BVB-Transfer? Malli gesprächsbereit

Donnerstag, 14.01.2016 | 17:49 Uhr
Yunus Malli schoss in der Vorrunde acht Tore in 17 Partien für den 1. FSV Mainz 05
© getty
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Yunus Malli vom 1. FSV Mainz 05 soll das Interesse von Borussia Dortmund auf sich gezogen haben. Medienberichten zufolge hat der BVB bereits einen konkreten Angebots-Plan. Wie SPOX aus dem engeren Umfeld des türkischen Nationalspielers erfuhr, gibt es zwar noch keine offizielle Anfrage des BVB - Malli würde sich ein Angebot der Borussia aber anhören.

Borussia Dortmund befindet sich derzeit im Trainingslager in Dubai - nur Sportdirektor Michael Zorc fehlt. Angeblich soll sich Zorc auf Spielersuche befinden.

Der BVB möchte nach den Abgängen von Jonas Hofmann (Gladbach) und Adnan Januzaj (Rückkehr zu Manchester United) im Offensivbereich nachbessern, präferiert jedoch keinen Perspektivspieler, sondern eine Lösung, die der Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel sofort weiterhilft.

Medien: Dortmund heiß auf Malli

Nach Informationen der Bild ist deshalb Yunus Malli vom 1. FSV Mainz 05 ins Visier der Westfalen gerückt. Der türkische Nationalspieler hat eine starke Hinrunde gespielt, acht Treffer in 17 Partien gelangen dem bald 24-Jährigen.

Zwölf Millionen plus Ramos?

Wie die Zeitung am Freitag berichtet, soll sich das Angebot des BVB konkretisieren. Im Raum steht eine Ablöse von zwölf Millionen Euro, zudem sollen die Nullfünfer Dortmunds Stürmer Adrian Ramos erhalten.

Der Kolumbianer stand 2012 schon vor einem Wechsel nach Mainz (damals von der Hertha) und könnte nun Yoshinori Muto ersetzen, um dem es bekanntlich ebenfalls Wechselgerüchte aus Richtung Manchester gibt.

Keine Ausstiegsklausel im Winter

Mallis Vertrag in Mainz läuft 2018 aus, doch aufgrund seiner gezeigten Leistungen dürften es die 05er schwer haben, den Mittelfeldspieler von einem Verbleib zu überzeugen.

Zumal nach SPOX-Informationen im Vertrag eine Ausstiegsklausel verankert ist, Malli könnte also im Sommer für einen gewissen Betrag vorzeitig wechseln.

Möchte Dortmund den Spieler bereits innerhalb des aktuell geöffneten Wintertransferfensters verpflichten, müsste demnach klassisch verhandelt werden. Wie SPOX erfuhr, greift im Winter nämlich keine weitere Klausel.

Wintertransfer nicht auszuschließen

Aus dem engeren Umfeld Mallis ist nun zu hören, dass ein Wechsel im Sommer durchaus eine Option darstelle. Allerdings: auch ein Wintertransfer ist nicht vollkommen auszuschließen, eine offizielle Anfrage seitens des BVB gibt es aber (noch) nicht.

Fest steht, dass zahlreiche Vereine an Malli interessiert sind. Kontakt oder gar Gespräche - auch mit den Dortmundern - hat es aktuell aber nicht gegeben.

Derzeitiger Stand ist, dass sich Malli mit dem FSV weiter auf die Rückrunde vorbereitet.

Malli wäre gesprächsbereit

Nach SPOX-Informationen wäre Malli jedoch bereit, noch im Januar mit dem BVB in Gespräche über einen Transfer im Winter einzutreten.

Ein Engagement bei der Borussia übt auf den 23-Jährigen einen Reiz aus, Dortmund als nächster Arbeitgeber ist für Malli vorstellbar.

Sollten die Dortmunder Verantwortlichen tatsächlich noch im Winter auf Malli und Mainz zugehen und einen Transfer zur Rückrunde forcieren, gäbe es aber wohl noch ein entscheidendes Hindernis: ohne entsprechenden Ersatz würde Mainz seinen besten Torschützen nicht vorzeitig ziehen lassen.

Yunus Malli im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung