Max Eberl plant Gladbacher Zukunft

Favre soll bleiben - de Jong darf gehen

SID
Mittwoch, 22.01.2014 | 10:46 Uhr
Der eine bleibt, der andere geht? Lucien Favre wird Bankdrücker de Jong wohl ziehen lassen
© getty
Advertisement
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Wolfsburg: Die Highlights vom Freitag
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers-Celtic: Das Old Firm in Glasgow steht an!
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby County -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Pacos Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Borussia Mönchengladbach will den 2015 auslaufenden Vertrag mit Lucien Favre vorzeitig verlängern. Luuk de Jong darf bei einem entsprechenden Angebot wohl gehen.

"Er ist in unserem Puzzle ein ganz wichtiger Faktor geworden. Er passt perfekt zum Klub, und der Klub passt perfekt zu ihm. Die gegenseitige Wertschätzung spüren wir tagtäglich", sagte Sportdirektor Max Eberl im "SID"-Interview vor dem Rückrundenstart am Freitag (20.30 Uhr im LIVE-TICKER) über den Gladbacher Erfolgstrainer.

Einen konkreten Termin über Vertragsgespräche gibt es aber noch nicht.

"Bei den Planungen für die kommende Spielzeit tauschen wir uns natürlich regelmäßig aus. Wenn sich dort die Gelegenheit bietet, werden wir auch darüber reden, ohne dass wir uns unter Zeitdruck setzen", sagte Eberl. Der 56-jährige Favre betreut den Tabellendritten seit Februar 2011.

De Jong darf gehen

Gladbach in die CL? Mit dem HYUNDAI Bundesliga Tippspiel die Saison durchtippen!

Anders ist die Situation um Luuk de Jong: Anders als vor einigen Wochen, scheint man bei der Borussia einem Wechsel des Edelreservisten nicht mehr abgeneigt. "Wenn eine Situation entstehen würde, von der alle profitieren, sind wir die Letzten, die sich dagegen verwehren", erklärte Eberl.

Der mit zwölf Millionen Euro teuerste Einkauf in der Gladbacher Vereinsgeschichte ist in der Hinrunde über Kurzeinsätze nicht hinausgekommen.

Tausch mit Ex-Freiburger Cisse?

"In der Vorbereitung hat sich herausgestellt, dass Kruse und Raffael sehr gut miteinander harmonieren. Das war zum Nachteil für de Jong. Er ist noch nicht so angekommen, wie wir und er uns das vorgestellt haben", sagte Eberl über den Niederländer, der seit 2012 beim fünfmaligen deutschen Meister unter Vertrag steht.

Englische Medien spekulierten zuletzt über ein Tauschgeschäft von de Jong gegen den Ex-Freiburger Papiss Demba Cissé von Newcastle United. An Spekulationen beteilige er sich nicht, so Eberl.

Borussia Mönchengladbach im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung