Testspiel im LIVE-STREAM: FC Bayern - Kuwait SC 8:0

Bayern-Show nach der Pause

Montag, 13.01.2014 | 18:04 Uhr
Claudio Pizarro eröffnete in der 31. Minute den Torreigen des FC Bayern München
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der FC Bayern München hat zum Abschluss seines Trainingslagers ein Testspiel beim Kuwait Sporting Club mit 8:0 (1:0) gewonnen. SPOX zeigte die Partie FOR FREE im LIVE-STREAM.

Vor 16.000 Zuschauern im Al Kuwait Sporting Club Stadium schossen Claudio Pizarro (31.), Julian Green (48.), Mario Götze (58., 84.), Thomas Müller (62., 65.) und Thiago (83., 90.) die Tore für die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola.

Der SPOX-Spielfilm

Vor dem Anpfiff: Bayern ohne Neuer, Lahm und Ribery, die in Zürich bei der Weltfußabller-Wahl sind. Dafür lässt Guardiola lässt die Youngster ran. Sallahi, Schöpf und Hojbjerg stehen in der Startelf. Boateng führt die Mannschaft als Kapitän aufs Feld.

Die Aufstellung des FC Bayern: Starke - Contento (46., Alaba), Martinez, Boateng (46., Dante), Rafinha (46., Weiser) - Sallihi (46., Thiago), Hojbjerg - Schöpf (46., Green), Pizarro (46., Kroos), Shaqiri (46., Götze) - Mandzukic (46., Müller)

9.: Pizarro setzt sich am Strafraum durch und legt ab für Mandzukic. Der dreht sich am Elferpunkt um seinen Gegenspieler und zieht ab - Al Azami pariert den Flachschuss glänzend mit der linken Hand.

18.: Wieder pennt die Bayern-Viererkette. Contento übersieht im Rücken Al Enezi, der den Ball von Rogerinho bekommt und blank vor Starke steht, aber erneut am Bayern-Keeper scheitert.

29.: Rogerinho zieht mit Ball locker an Martinez vorbei und entblößt die Bayern-Abwehr. Boateng kann das Zuspiel zu Jemaa nicht verhindern, doch der schießt den Ball zwei Meter rechts am Tor vorbei.

31., 1:0, Pizarro: Mandzukic spielt auf rechts Shaqiri an, der in den 16er zieht und den links mitgelaufenen Pizarro bedient. Den ersten Versuch aus acht Metern pariert Al Azami, den Nachschuss verwandelt Pizarro aus spitzem Winkel.

35.: Flanke Rafinha von rechts, Mandzukic-Kopfball aus neun Metern an die Latte.

44.: Hakem schlenzt einen Freistoß aus 20 Metern aufs linke Eck, Starke lenkt die Kugel mit einer starken Parade zur Ecke.

48., 2:0, Green: Hojbjerg sieht Green links im 16er frei und spielt den punktgenauen Diagonalball. Green nimmt an, lässt einen Verteidiger stehen und donnert den Ball aus zehn Metern ins Kreuzeck.

58., 3:0, Götze: Weiser auf rechts mit viel Platz und der flachen Hereingabe in den Fünfer. Götze macht den langen Schritt zwischen zwei Verteidiger und spitzelt den Ball ins Tor.

62., 4:0, Müller: Wieder darf Weiser von rechts ohne Bedrängnis flanken. Diesmal kommt der hohe Ball auf den Kopf von Müller, der aus fünf Metern einnickt.

65., 5:0, Müller: Genialer vertikaler Ball von Kroos auf Götze, der auf Müller ablegt und der die Kugel aus zehn Metern ins rechte untere Eck schießt.

83., 6:0, Thiago: Kroos auf Green, der auf links durchzieht und flach in die Mitte passt. Thiago grätscht den Ball aus vier Metern über die Linie.

84., 7:0, Götze: Thiago schickt Götze mit einem vertikalen Pass steil, der schießt die Kugel aus zehn Metern ins linke Eck.

90., 8:0, Thiago: Über Kroos und Müller fällt der Ball Thiago vor die Füße, der aus elf Metern volley mit rechts einschießt.

Der Star des Spiels: Julian Green ist Bayerns Testspiel-Spezialist. Im Sommer traf er sieben Mal, im Winter in zwei Testspielen zwei Mal. In Kuwait brauchte der 18-Jährige nur drei Minuten für seine Bude. Fühlte sich auf der linken Seite sichtlich wohl, war immer anspielbar und bereitete Thiagos Treffer vor. Eine zusätzliche Offensiv-Option für Guardiola in der Rückrunde.

Der Flop des Spiels: Kuwaits Innenverteidiger Husain Ali Baba pennte vor Pizarros 1:0 und sah nach der Pause gegen Müller und Götze keine Sonne.

Der Schiedsrichter: Ali Mahmoud hatte mit der fairen Partie keine Probleme. Die Gelbe Karte für Martinez war korrekt. Auch bei ihren Abseitsentscheidungen lag das Gespann stets richtig.

Das fiel auf:

  • Kuwait überraschte die Bayern mit aggressivem Pressing tief in deren Hälfte. Martinez und Boateng blieb oft nur der Rückpass auf Starke oder der lange Ball.
  • Die Bayern spielten ganz schwache erste 20 Minuten. Die Abstände zwischen Viererkette und defensivem Mittelfeld waren zu groß, die Abwehr oft zu weit aufgerückt. Die schnellen Offensiv-Spieler der Kuwaitis nutzen die sich bietenden Räume, überrannten die Viererkette immer wieder und tauchten mehrfach frei im Strafraum auf.
  • Vor allem Martinez hatte als Innenverteidiger große Probleme. Der Spanier wurde mehrmals von Rogerinho locker überlaufen. Kassierte schon nach drei Minuten für einen Trikotzupfer die Gelbe Karte und war selbst im Spielaufbau fahrig.
  • Erst nach Pizarros Führungstor übernahmen die Bayern die Spielkontrolle und kamen über das Trio Shaqiri/Pizarro/Mandzukic ausschließlich über die rechte Seite zu Torchancen.
  • Von den Youngstern spielten Schöpf auf links und Sallihi im Zentrum sehr unauffällig, während Hojbjerg im Mittelfeld Bälle forderte und Greens 2:0 mit einem genauen Pass vorbereitete.
  • Nach der Pause dominierten rund erneuerte Bayern mit vielen Spielern der ersten Garde und schossen gegen körperlich stark abbauende Kuwaitis einen standesgemäßen Sieg heraus.

FC Bayern - Kuwait SC: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung