Mittwoch, 04.01.2012

Meinungen zum Wechsel von Marco Reus zu Borussia Dortmund

Heynckes: Kein Stammplatz für Reus beim FCB

Der Trainer des FC Bayern München hat gelassen auf den Wechsel von Marco Reus zu Borussia Dortmund reagiert. Franck Ribery hätte Reus dagegen gerne im Team gehabt. Auch die mySPOX-User sind zwiegespalten. Nicht alle BVB-Fans sind glücklich...

Jupp Heynckes hat den Wechsel von Marco Reus zum BVB erwartet
© Getty
Jupp Heynckes hat den Wechsel von Marco Reus zum BVB erwartet

Das meint SPOX:

Stefan Rommel
Stefan Rommel

Bemerkenswert am anstehenden Wechsel von Marco Reus von Mönchengladbach nach Dortmund sind zwei Dinge: Es sickerte zuvor rein gar nichts durch. Und: Noch ehe sich die Bayern intern auf eine Linie einigen konnten, hat sich der Spieler für den größten Konkurrenten entschieden. Es ist die vierte Niederlage in Folge für die Bayern nach den drei verlorengegangenen Spielen in der Bundesliga. Marco Reus hat sich absolut korrekt verhalten und für seine Karriere vermutlich den richtigen Schritt gewählt. Mit dem BVB dürfte er in der kommenden Saison in den Wettbewerben spielen, die auch die Bayern in Angriff nehmen. Nur sind die Chancen auf regelmäßige Einsatzzeiten beim BVB deutlich höher. Dass die Entscheidung so früh gefällt wurde, hilft allen Beteiligten. Eine der heißesten Personalien der Bundesliga ist vom Markt, der Zweikampf zwischen Dortmund und den Bayern ist aber um eine Facette reicher - und sicherlich ist ab sofort auch noch mehr Feuer drin.

Das sagt die Konkurrenz:

Jupp Heynckes (Trainer FC Bayern) zur "tz": "Das ist für mich keine Überraschung, ich habe damit gerechnet. Es gab diesbezüglich einige Faktoren: Erstens kann der FC Bayern Reus bei dem riesigen Konkurrenzkampf hier keine Stammplatzgarantie geben. Und zweitens wohnen ja seine Eltern in Dortmund."

Franck Ribery (FC Bayern): "Schade, ich hätte es besser gefunden, wenn er zu uns gekommen wäre."

Toni Kroos (FC Bayern): "Von der Qualität her ist er ein Spieler, der gut zu uns gepasst hätte. Er wird es sich sehr gut überlegt haben. Vielleicht ist Bayern noch eine Nummer größer und der Schritt nach Dortmund erschien ihm daher logischer."

Holger Badstuber (FC Bayern): "Der Spieler hat sich so entschieden, er wird seine Gründe haben. Das muss man akzeptieren und respektieren. Er ist ein junger deutscher Spieler, das hätte gut zu uns gepasst, aber er ist ja noch jung. Er will vielleicht Spielpraxis sammeln, was bei uns vielleicht nicht so der Fall gewesen wäre."

Thomas Müller (FC Bayern): "Ich habe schon bei der Nationalmannschaft ein paar Mal mit ihm zusammen gespielt. Er ist ein guter Spieler, aber das weiß ja jeder. Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass jeder solche Entscheidungen für sich selbst treffen muss."

Das sagen die mySPOX-User:

Puskas_Ferenc "Einfach nur megageil! Vor allem ein Zeichen an unsere "Stars" wie Hummels, Götze, Bender etc., dass wir langfristig erfolgreich bleiben wollen und dafür auch bereit sind, das nötige Kleingeld zu investieren. Auch für Klopp ein gutes Zeichen, dass man solche Transfers wuppen kann. Für mich ist dieser Wechsel ein Meilenstein! Einfach nur megageil! Ich glaube es stehen uns weiterhin erfolgreiche Jahre bevor! Und ich sage Euch, die Bayern ärgert es! Und wenn sich die Bayern ärgern, dann haben sie zumindest großen Respekt vor uns."

fitbloke7: "Wow, an seiner Stelle hätte ich mit der Entscheidung bis zum Sommer gewartet. Dann kann er sehen, ob BMG auch CL spielt. In Dortmund wird die Konkurrenz natürlich groß. Glückwunsch Dortmund, mit Reus im Team kann man jetzt auch mal versuchen, international etwas besser abzuschneiden."

EdoZ: "Reus steht die große Fußballwelt offen und der wechselt nach Lüdenscheid? Gut, sind jetzt mal Meister und stehen gut da, werden aber sicher nicht der Nabel der großen Fußballwelt werden. Völlig unverständlich. Bin mal gespannt, wo der 'kürzlich-noch-Pleite-BVB' die Millionen hernimmt, kann ja eigentlich nur Einnahme aus einem Götze-Verkauf sein."

carlee: "Was mich mal von einem Dortmunder interessieren würde: Sind die Verantwortlichen, die ihn damals aussortiert haben, eigentlich noch im Amt? Denn jetzt 17 Mio - hätte man auch billiger haben können!"

Blog: Reus wechselt - die Folgen

FreeKeyZeKey: "17,5 Millionen - Tja, so ist das mit der Vergangenheit und den Fehlern, aus denen wir doch nichts lernen... War da nicht was 2004?"

PatNr1: "Wo spielt Reus? Will Dortmund mit zwei Spitzen spielen? 4-1-3-2 System? Dachte mit Lewa, Götze, Kagawa und Perisic/Großkreutz sind alle Positionen besetzt. Denke da geht noch einer, sonst hätte man den Reus-Transfer nicht so schnell durchgeführt. Für mich riecht das nach einem Götze-Abgang!"

Korialstrasz: "Ich bin Dortmund-Fan und ich finde, dass wir für Reus zuviel Geld ausgegeben haben. 17,5 Millionen sind eine derartige Hausnummer - ich empfand schon die Perisic 5,5 als zu hohe Belastung. Ich fürchte das Schlimmste, hoffe aber das Beste für den BVB und natürlich für Reus."

Cesc_Fabregas: "Richtig so. Hätte ihn gerne bei Bayern gesehen, aber warum soll er sich so ein Jahr antun, wie Kroos letztes Jahr bei uns? Sollte Robben verlängern, dann sind Rib/Rob gesetzt, auch wenn sie auch langsam auf die 30 zugehen. Zudem passt seine Spielweise auch besser zum BVB, weil er Platz braucht und den gibt's bei Dortmund deutlich mehr als beim FCB...Aber dicke Ohrfeige für unseren Vorstand, die Reus so offen umworben haben. Mal seh'n, wie die Götze-Spekulationen jetzt weitergehen."

struppy: "Da passt er perfekt hin...in dieses laufintensive schnelle Spiel des BVB. Absoluter Top-Transfer! Richtig Marco! In München werden zu viele Talente auf der Bank versauern gelassen, mit 27-30 kann man zu Bayern, richtig Kohle verdienen!"

Marco Reus im Steckbrief

Live-Tweets
#reus
Connecting to Twitter...

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
14. Spieltag
15. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Bundesliga, 15. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.