Zukunft des Gladbachers weiter offen

Medien: Reus tendiert zu Borussia Dortmund

Von SPOX
Mittwoch, 28.12.2011 | 13:08 Uhr
Gladbachs Marco Reus (r.) wird offenbar auch von Borussia Dortmund gejagt
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Bayer: Die Highlights des Eröffnungsspiels
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Wohin zieht es Marco Reus von Borussia Mönchengladbach? Einem Medienbericht zufolge hat Borussia Dortmund im Poker um den Nationalspieler mittlerweile die Nase vorn. Demnach sei der FC Bayern München nicht mehr Reus' erste Wahl.

Wie "DerWesten" schreibt, soll sich Borussia Dortmund mit der Verpflichtung von Marco Reus beschäftigen. Der Nationalspieler ist auch in dieser Saison der Dreh- und Angelpunkt bei den Gladbachern und spielte eine bärenstarke Hinrunde (10 Tore, 4 Vorlagen).

Schon vor einiger Zeit hatte der FC Bayern bereits sein Interesse am 22-Jährigen bekundet. Anfang Dezember nährte Vorstandsboss Karl-Heinz-Rummenigge Spekulationen um einen Transfer: "Er ist ein interessanter Spieler. Ich habe gehört, dass er eine Ausstiegsklausel für 17,5 Millionen Euro hat. Das ist auch für uns kein Kleingeld. Aber Bayern München wird sich mit dem Thema auseinandersetzen."

Bis zur B-Jugend bei Borussia Dortmund

Doch nun zitiert das Blatt eine nicht näher genannte Quelle mit den Worten: "Der Spieler tendiert mehr zu Dortmund als zu Bayern." Zudem soll es "definitiv" bereits ein Treffen zwischen dem Spieler und Dortmunder Verantwortlichen gegeben haben.

Fakt ist: Reus spielte bis zur B-Jugend schon einmal für die Schwarz-Gelben, wurde dann aber aufgrund körperlicher Defizite vom Hof gejagt.

Reus wechselte nach Ahlen, doch seine Familie und seine Freundin leben noch immer in Dortmund.

Kein offizielles Statement

Von offizieller Seite will man beim Meister zur Personalie Reus nichts sagen. "Ich äußere mich grundsätzlich nicht über Spieler, die nicht bei Borussia Dortmund unter Vertrag stehen", wiegelte BVB-Chef Hans-Joachim Watzke zuletzt ab.

Bei Borussia Mönchengladbach steht Reus noch bis Sommer 2015 unter Vertrag, allerdings kann er den Verein für eine festgeschriebene Ablösesumme verlassen.

Marco Reus im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung