Bundesliga

Schalke klettert auf Zwei - Hamburg verliert

SID
Samstag, 05.04.2008 | 17:29 Uhr
fußball, bundesliga, schalke, rostock, neuer
© DPA
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Hamburg - Der FC Schalke 04 hat den Hamburger SV am 27. Spieltag der Bundesliga als Verfolger Nummer eins von Spitzenreiter Bayern München abgelöst.

Die Königsblauen gewannen mit 1:0 gegen Hansa Rostock und verdrängten die Norddeutschen, die bei Titelverteidiger VfB Stuttgart mit 0:1 den Kürzeren zogen.

Werder Bremen meldete sich nach vier sieglosen Spielen mit einem 2:1 bei Hertha BSC im Kampf um die Champions League-Plätze zurück. Auch der VfB Stuttgart kann als vorläufiger Fünfter bei drei Zählern Rückstand auf Rang zwei weiter auf die Teilnahme an der europäischen Königsklasse hoffen.

Die Hamburger Niederlage eröffnet dem FC Bayern München die Chance, mit einem Sieg an diesem Sonntag gegen den VfL Bochum seinen Vorsprung auf neun Punkte auszubauen. Im zweiten Sonntagsspiel stehen sich Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen gegenüber (17 Uhr, im SPOX-TICKER und bei Premiere).

Hilbert mit dem goldenen Tor

Auch ohne den verletzten Torjäger Mario Gomez setzte der VfB Stuttgart seine Aufholjagd in Richtung internationale Startplätze fort. Roberto Hilbert (20.) erzielte das Siegtor gegen den HSV, der nach elf Spielen ohne Niederlage erstmals wieder als Verlierer den Platz verließ.

Schalke 04 nutzte die Gunst der Stunde und eroberte vier Tage vor dem Champions League-Rückspiel beim FC Barcelona den zweiten Platz.

Halil Altintop (52.) erzielte das entscheidende Tor für die Knappen, bei denen Nationalstürmer Kevin Kuranyi zunächst auf der Bank Platz nehmen musste. Rostock fiel durch die 15. Saisonniederlage auf einen Abstiegsplatz zurück.

Blitz-Führung durch Rosenberg

Im Duell der Krisenklubs bei Hertha BSC beendete Werder Bremen seine Negativserie. Tim Borowski erzielte in der 73. Minute den 2:1- Siegtreffer für die Hanseaten, die zuvor viermal nicht gewonnen hatten. Markus Rosenberg hatte die Hanseaten bereits nach 45 Sekunden in Führung gebracht, Andre Lima (10.) glich für die Hertha aus.

Der VfL Wolfsburg bleibt die beste Mannschaft der Rückrunde und kann sich weiter leise Hoffnungen auf einen UEFA-Pokal-Platz machen.

Im Niedersachsen-Derby gegen Hannover 96 feierten die Wölfe durch Tore von Ashkan Dejagah (20./71.) und Marcelinho (29.) einen 3:2- Sieg. Arnold Bruggink (27.) und Jiri Stajner (79.) waren die Torschützen für die 96er.

Erster Dreier für von Heesen

Der Vormarsch von Eintracht Frankfurt in Richtung UEFA-Cup wurde von Abstiegskandidat 1. FC Nürnberg gestoppt, der mit 3:1 den ersten Sieg unter Coach Thomas von Heesen einfuhr.

Angelos Charisteas (18.), Robert Vittek (49.) und Zvjezdan Misimovic (83.) drehten das Spiel für die Franken, nachdem Michael Fink (3.) die Eintracht in Front gebracht hatte.

Nach einer halben Stunde Spielzeit musste die Partie für etwa 20 Minuten unterbrochen werden, nachdem aus dem Nürnberger Fanblock Feuerwerkskörper auf den Rasen geworfen wurden.

"Das sind unmögliche Zustände. Sie schaden unserem Klub", schimpfte Nürnbergs Präsident Michael A. Roth, der selbst mithalf, die Situation zu beruhigen. Dennoch droht dem FCN eine empfindliche Bestrafung.

Arminia Bielefeld feierte mit dem 1:0 gegen den Karlsruher SC das erste Erfolgserlebnis unter Trainer Michael Frontzeck. Leonidas Kampantais erzielte in der zweiten Minute der Nachspielzeit das gefeierte Tor für die Ostwestfalen, die mit dem ersten Rückrundensieg die Abstiegsplätze verließen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung