Dortmund - Rostock 1:0

Rückschlag für Hansa im Abstiegskampf

SID
Samstag, 23.02.2008 | 17:30 Uhr
Fußball, Bundesliga, Dortmund, Rostock
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Dortmund - Hansa Rostock hat die Chance verpasst, im Kampf um den Klassenverbleib weiter Boden gutzumachen. 

Nach zuletzt zwei Spielen ohne Niederlage musste der Tabellen-14. beim 0:1 (0:1) gegen Borussia Dortmund einen Rückschlag hinnehmen.

Vor 70.700 Zuschauern im Signal Iduna Park sorgte Joker Diego Klimowicz (67. - das Tor im SPOX-Replay anschauen) mit seinem sechsten Saisontreffer für den glanzlosen Erfolg des Revierklubs, der mit dem zweiten Sieg in Serie Kurs auf die obere Tabellenhälfte nahm und eine erfolgreiche Generalprobe für das Pokal- Viertelfinale am Dienstag gegen den Zweitligisten Hoffenheim feierte.

Wie so oft traten die Gäste die Heimreise mit leeren Händen an: Im insgesamt zwölften Gastspiel in Dortmund gab es die elfte Niederlage.

Hansa-Defensive sattelfest 

Im Duell der zweitschwächsten Abwehr (Dortmund) gegen den schwächsten Sturm (Rostock) der Liga blieben Höhepunkte lange Zeit Mangelware. Die Borussia, die kurzfristig auf den an einer Magen-Darm-Infektion erkrankten Sebastian Kehl verzichten musste, fand nur schleppend ins Spiel.

Lediglich bei einem sehenswerten Volleyschuss von Torjäger Mladen Petric (8.) nach Flanke von Alexander Frei war Torgefahr erkennbar. Auch ohne die ausgefallenen Abwehrspieler Dexter Langen und Gledson erwies sich die Hansa-Defensive als sattelfest.

Zwar erspielte sich der Gastgeber deutliche Feldvorteile, doch auf dem Weg nach vorn mangelte es an Tempo, Ideen und Präzision. Viele gute Torchancen gab es deshalb bis zur Pause nicht zu sehen.

Lauern auf die Konterchance 

Giovanni Federico (32.) fand aus kurzer Distanz in Hansa-Keeper Stefan Wächter seinen Meister. Auf der Gegenseite verfehlte Marc Stein (40.) mit einem Fernschuss nur knapp das BVB-Tor. Ansonsten trugen auch die Gäste nur wenig zur Steigerung des dürftigen Unterhaltungswerts bei. Sie beschränkten sich zumeist auf die Defensivarbeit.

Auch nach Wiederanpfiff hielt sich das Niveau der Partie weiter in Grenzen. Dortmund suchte vergeblich nach einer Lücke in der Gäste-Deckung, Hansa lauerte auf Konter. So verpasste Enrico Kern bei einem Schuss aus 18 Metern das mögliche 1:0 für Hansa. Erst mit der Einwechslung eines dritten Stürmers wendete sich das Blatt zugunsten der Borussia.

Klimowicz war nur zehn Minuten im Spiel, als er eine Flanke von Antonio Rukavina aus zwei Metern über die Linie beförderte. Danach gab Hansa die defensive Grundausrichtung auf, drängte aber vergeblich auf den Ausgleich. Stattdessen eröffneten sich der Borussia glänzende Kontermöglichkeiten durch Klimowicz (81.) und Nelson Valdez (86.).

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung