Bochum - Cottbus 3:3

Lastuvka beschenkt Energie

SID
Samstag, 09.02.2008 | 17:30 Uhr
Fußball, Bundesliga, Bochum, Energie, Cottbus
© Getty
Advertisement
Bundesliga
SoJetzt
Alle Highlights des Spieltags inkl. aller Sonntagsspiele
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

Bochum - Mit dem ersten Auswärtspunkt im neuen Jahr hat der FC Energie Cottbus wieder Hoffnung im Abstiegskampf der Bundesliga geschöpft. Die Mannschaft aus der Lausitz erreichte am Samstag beim VfL Bochum ein 3:3 (1:2), steht damit allerdings weiter auf einem Abstiegsplatz.

Die seit vier Heimspielen unbesiegten Bochumer hingegen mussten sich eine Woche nach dem Überraschungssieg in Bremen mit einem mageren Punkt begnügen. Vor 22.075 Zuschauern erzielten Michal Papadopulos (45. Minute), Ervin Skela (69.) und Branko Jelic (79.) die Gäste-Tore.

Kristian Ipsa (7., Eigentor), Stanislav Sestak (42.) und Benjamin Auer trafen für den VfL.

Bei optimalen äußeren Bedingungen und frühlingshaften Temperaturen um 16 Grad starteten die Bochumer verheißungsvoll in diese Partie.

Eigentor von Ipsa 

Trainer Marcel Koller schickte die am vergangenen Sonntag in Bremen 2:1 siegreiche Elf ins Rennen und hatte schon in der 7. Minute nach der ersten Tormöglichkeit Grund zum Jubeln. Nach einem Eckball von Winter-Neuzugang Mimoun Azaouagh verlängerte Energie-Verteidiger Ipsa den Ball unhaltbar für Torhüter Gerhard Tremmel ins eigene Netz zur Führung der Gastgeber.

Die Gäste, bei denen insgesamt sechs Profis fehlten, hatten den zuletzt verletzten Daniel Ziebig für Dusan Vasiljevic wieder im Team und ließen sich durch den Rückstand zunächst nicht irritieren. Nur fünf Minuten nach dem Bochumer Führungstreffer vergaben Dennis Sörensen, der an Jan Lastuvka scheiterte, und Ziebig, der nur die Querlatte traf, eine Doppelchance zum Ausgleich.

Neuntes Saisontor von Sestak

Gegen die zweikampfstarken Gäste hatte der VfL keinen leichten Stand. Azaouagh scheiterte in der 23. Minute mit einem Schuss von der Strafraumgrenze an Tremmel.

Kurz vor der Pause gelang VfL-Torjäger Sestak nach schöner Einzelleistung mit seinem neunten Saisontor das 2:0, doch kurz darauf nutzte Papadopulos einen Fehler in der Bochumer Abwehr und erzielte den Anschlusstreffer (45.). Für den neuen Tschechen in Cottbus war es schon das zweite Tor im zweiten Spiel.

Auch nach dem Wechsel blieben die Lausitzer gefährlich. Zunächst fand Papadopulos mit einem Heber in Lastuvka seinen Meister (51.), danach versuchte sich Stanislav Angelow mit einem Distanzschuss, der nur knapp das Tor verfehlte (55.).

Mit Auers Treffer zum 3:1 (68.) schien die Partie für Bochum entschieden, doch im Gegenzug verkürzte Skela nach einem groben Lastuvka-Patzer auf 2:3. Der Bochumer Keeper ließ eine harmlose Flanke durch die Finger flutschen, Skela schobn den Ball ins leere Tor. (Das kuriose Tor im SPOX-Replay)

Dem eingewechselten Jelic gelang elf Minuten vor Schluss sogar noch das 3:3.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung