Doppel-Erfolgserlebnis für Alexander Peya und Mate Pavic bei ATP-Turnier in Sofia

"Alex" Peya schlägt Ex-Doppelpartner

Dienstag, 07.02.2017 | 20:18 Uhr
Mate Pavic und Alexander Peya sind in Bulgarien eine Runde weiter und stehen im Viertelfinale
© GEPA
Advertisement
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Alexander Peya hat bei den Garanti Koza Sofia Open eine harte erste Hürde mit seinem neuen Spielkameraden für die Saison 2017, Mate Pavic, aus dem Weg geräumt.

Mit Auftaktniederlagen in Doha und bei den Australian Open in Melbourne sowie dazwischen einem Halbfinale in Sydney hatte die Partnerschaft des Alexander Peya und Mate Pavic in der neuen Saison nicht gerade nach Wunsch begonnen. Doch bei den Garanti Koza Sofia Open ist den beiden in dieser Woche wieder ein Erfolgserlebnis vergönnt gewesen, der Wiener und der kroatische Linkshänder haben am Dienstagabend nach MEZ ihr Auftaktmatch gewonnen. Die zweitgesetzte Kombination besiegte in der ersten Runde des ATP-World-Tour-250-Hartplatz-Hallenturniers in der bulgarischen Hauptstadt Sofia den Niederländer Robin Haase und Peyas Ex-Doppelpartner Philipp Petzschner mit 7:6 (8), 6:3. Im Einzel ist, aus österreichischer Sicht der Dinge, nur Dominic Thiem am Start, der topgesetzte Niederösterreicher wird seinen ersten Auftritt nach einem Freilos erst am Donnerstag haben.

Pavic/Peya mussten bei 1:2 und 30:40 zwar die ersten zwei Breakbälle abwehren, verwerteten dann allerdings selbst ihre dritte Chance zum 4:3 über den Entscheidungspunkt. Über selbigen mussten die beiden - also trotz eines Spielballs zum 5:3 bei diesem - das Rebreak hinnehmen. Im extrem knappen Tiebreak nützten sie letztlich ihren vierten Satzball, den zweiten bei ihrem eigenen Aufschlag. Haase/Petzschner waren trotz Überlänge der Kurzentscheidung zu keinem Satzball gekommen. Schließlich schlugen Pavic/Peya bei 4:3 bei den ersten - und gleichzeitig einzigen - Möglichkeiten als Rückschläger im zweiten Durchgang zu und brachten ihren Sieg ins Trockene. Im Viertelfinale der Doppelkonkurrenz warten damit frühestens am Donnerstag die zwei bulgarischen Wildcard-Besitzer Dimitar Kuzmanov und Alexandar Lazov, gegen die sie diesmal ganz klar zu favorisieren sind.

Hier die Ergebnisse aus Sofia: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

Alexander Peya im Steckbrief

Dominic Thiem im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung