"Domi" Thiem startet Intensivwochen

Montag, 06.02.2017 | 00:20 Uhr
Dominic Thiem ist beim ATP-Turnier in Sofia der einzige Top-Ten-Spieler
© GEPA

Für Dominic Thiem stehen sechs Turniere in Serie auf dem Programm, mit dem Auftakt ab Mitte der neuen Woche bei den Garanti Koza Sofia Open in Bulgariens Hauptstadt.

"Jetzt habe ich wenigstens Zeit, mein Spiel zu setteln": Wenigstens auch einen kleinen Vorteil hatte Dominic Thiem in seiner Achtelfinal-Niederlage bei den Australian Open erkannt. Denn Österreichs Shootingstar hatte seit dem Aus in Melbourne ausreichende Möglichkeiten, in der Heimat in Ruhe zu trainieren und an Verbesserungen zu arbeiten. In der neuen Woche beginnt für den 23-Jährigen jedoch wieder der Ernstfall auf der ATP-Tour, bei den Garanti Koza Sofia Open starten für ihn absolute Intensivwochen, die sich mit den Auftritten bei den ATP-World-Tour-500-Turnieren in Rotterdam, Rio de Janeiro und als Titelverteidiger in Acapulco und bei den ATP-Masters-1000-Events in Indian Wells und Miami fortsetzen sollen.

Die ATP-World-Tour-250-Hartplatz-Hallenveranstaltung in Bulgariens Hauptstadt Sofia wird erst zum zweiten Mal ausgetragen, bei der Premiere im Vorjahr war sie damals noch ohne den Hausherrn Grigor Dimitrov über die Bühne gegangen. Doch diesmal führt Thiem die Setzliste vor seinem Australian-Open-Bezwinger David Goffin aus Belgien und dem Bulgaren (der mit dem Brisbane-Sieg und dem Melbourne-Halbfinal-Einzug so stark in die neue Saison gestartet war) sowie dem Spanier Roberto Bautista Agut an. Diese vier Akteure kommen in Runde eins in den Genuss eines Freiloses und steigen dadurch erst im Achtelfinale ins Geschehen ein. Die ersten Hauptfeld-Matches im Einzel und Doppel werden am Montag ausgetragen.

Auftakt gegen Basilashvili oder Mannarino

Thiem kennt indes seine zwei möglichen ersten Kontrahenten, der Niederösterreicher (ATP 8) trifft am Mittwoch oder am Donnerstag erstmalig auf den Georgier Nikoloz Basilashvili (ATP 89) oder aber auf den französischen Linkshänder Adrian Mannarino (ATP 60). Ersterer ist der Finalist der Generali Open Kitzbühel 2016, gegen Letzteren besitzt Thiem eine makellose 3:0-Bilanz - Vorjahres-Viertelfinalist Mannarino bewies allerdings an diesem Sonntag mit seinem zweiten ATP-Challenger-Saisontitel in Quimper wiederaufsteigende Form. Im Doppel möchte Alexander Peya den wenig erfolgreichen Jahresbeginn mit Mate Pavic verbessern, der Wiener und der Kroate sind gemeinsam zweitpositioniert und eröffnen gegen den Niederländer Robin Haase und den Deutschen Philipp Petzschner, Peyas Ex-Partner.

Hier die Auslosungen und Ergebnisse aus Sofia: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation.

Hier der Spielplan.

Dominic Thiem im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung