Jürgen Melzer nimmt im Doppelbewerb der Australian Open Alexander Peya raus

Melzer gewinnt Duell der Jugendfreunde

Donnerstag, 19.01.2017 | 16:25 Uhr
Jürgen Melzer setzt in Down Under auch im Doppel ein Ausrufezeichen
© GEPA
Advertisement
Kremlin Cup Women Single
Live
WTA Moskau: Tag 3
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Tag 3
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Viertelfinale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Viertelfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Viertelfinale
Kremlin Cup Women Single
WTA Moskau: Finale
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Halbfinale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Halbfinale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Halbfinale
BGL Luxembourg Open Women Single
WTA Luxemburg: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 1
If Stockholm Open Men Single
ATP Stockholm: Finale
Kremlin Cup Men Single
ATP Moskau: Finale
European Open Men Single
ATP Antwerpen: Finale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 2
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 3
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 4
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Tag 5
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Viertelfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Halbfinale
WTA Championship Women Single
WTA Finale Singapur: Finale

Jürgen Melzer hatte gegenüber tennisnet.com im Vorfeld alles andere als größte Freude aufs Duell mit Alexander Peya geäußert, durfte am Ende aber jedenfalls lachen.

Am Mittwoch hatten sich Philipp Oswald und Gerald Melzer mit ihren jeweiligen Partnern zu Beginn der Herren-Doppelkonkurrenz verabschieden müssen, am Donnerstag hat sich das rot-weiß-rote Kontingent in dieser bei den Australian Open in Melbourne nochmalig halbiert. Das war allerdings schon im Voraus festgestanden, waren in der ersten Runde doch Jürgen Melzer und Alexander Peya gegeneinander auf dem Spielplan vorgesehen gewesen, mit dem besseren Ende für Ersteren. Der Niederösterreicher erreichte beim Grand-Slam-Turnier in Down Under mit Aisam-ul-Haq Qureshi (Pakistan) durch ein 6:4, 2:6, 7:5 im Duell der Jugendfreunde über den Wiener und dessen Spielkollegen Mate Pavic (Kroatien) die zweite Doppelrunde.

Für Pavic/Peya wäre speziell im ersten Satz mehr drinnen gewesen. Doch die beiden vergaben eine rasche 2:0- und 3:1-Führung sowie bei 4:4 nochmals eine Breakmöglichkeit und mussten schließlich Aufschlagverluste zum 3:3 und 4:6 hinnehmen. Im zweiten Abschnitt kamen sie in allen vier Returnspielen zu zumindest einem Breakball, zum 2:1 und 5:2 schlugen sie dabei zu und blieben bei eigenem Service ungefährdet. Und im dritten Durchgang holten sie einen 2:4-Rückstand zwar noch auf. Ein weiterer Serviceverlust im zwölften und zugleich letzten Game, dieser bedeutete allerdings das Aus für Pavic/Peya gegen Österreichs Davis-Cup-Rekordmann Melzer und Qureshi.

Während Peya bloß noch das Mixed-Doppel mit Saisai Zheng (China) bleibt und es nach dem recht verpatzten Saisonstart mit Pavic (Erstrunden-Niederlage in Doha, Semifinale in Sydney, abermalig Auftaktniederlage in Melbourne) die Wunden zu lecken gilt, ist Melzer mit Qureshi schon am Donnerstag wieder im Einsatz. Die beiden treffen dieses Mal als klare Favoriten im Kampf ums Achtelfinale auf Brian Baker (USA) und Nikola Mektic (Kroatien).

Hier die Ergebnisse der Australian Open: Einzel, Doppel, Einzel-Qualifikation.

Hier die Auslosung im Mixed-Doppel.

Hier der Spielplan.

Jürgen Melzer im Steckbrief

Alexander Peya im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung