Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

Division Preview AFC West: Broncos, Chiefs, Chargers und Raiders im Überblick

Antonio Brown könnte Fluch und Segen zugleich für die Oakland Raiders sein.

 

Preview: Kansas City Chiefs

  • Bilanz 2018: 12-4
  • Die wichtigsten Zugänge: DE Frank Clark, S Tyrann Mathieu, WR Mecole Hardman, DE Alex Okafor
  • Die wichtigsten Abgänge: LB Dee Ford, LB Justin Houston, C Mitch Morse, S Eric Berry

NFL: Kansas City Chiefs - Darum wird die Saison ein Erfolg

Die unzweifelhaft beste Offense 2018 war die der Kansas City Chiefs, egal, welchen Maßstab man anlegte. Und den Super Bowl verpasste man letztlich nur um wenige Zentimeter - so weit war Dee Ford beim Snap vor der womöglich entscheidenden vermeintlichen Interception im Championship Game in der neutralen Zone.

Egal wen man fragt, die Defense war der Sündenbock für das Scheitern so kurz vorm großen Ziel. Folglich musste Defensive Coordinator Bob Sutton seinen Hut nehmen und wurde durch Steve Spagnuolo ersetzt. Der bringt eine völlig neue Defense in der 4-3-Basis-Formation mit, was zu zahlreichen personellen Veränderungen geführt hat.

Sollte diese neue Defense ihren Zweck erfüllen und zumindest halbwegs brauchbar auftreten, wäre das schon ein großer Gewinn für KC, das eine der schlechtesten Defenses der Liga stellte - die schlechteste gegen den Lauf gemäß Football Outsiders.

Offensiv dagegen sind die Chiefs auf dem Papier noch besser geworden. MVP Patrick Mahomes geht in seine zweite Saison als Starter und hat mit Wide Receiver Mecole Hardman noch eine zweite extrem schnelle Anspielstation gefunden - zusätzlich zu Tyreek Hill, der wider Erwarten nicht gesperrt wurde. Zudem wartet in der Mitte weiterhin Travis Kelce und all das unter Andy Reid, einem der besten Offense-Coaches der Liga. Es gibt keinen Grund, anzunehmen, dass die Chiefs-Offense signifikant nachlässt.

NFL: Kansas City Chiefs - Darum wird die Saison ein Misserfolg

Die Saison würde schon deshalb ein Misserfolg werden, wenn man erneut nicht den Super Bowl erreichen sollte. Diesen Anspruch haben sie mittlerweile in KC. Doch das Potenzial ist da, um diesen Fall eintreten zu sehen.

Ob die Defense in komplett neuer Konfiguration ein Erfolg sein wird, muss sich erst noch zeigen. Mit Ford und Houston hat man eben auch zwei seiner besten Defensiv-Spieler abgegeben, die womöglich auch als Down-Linemen ihren Wert gehabt hätten - Ford wird nun in San Francisco genau dies beweisen können - Houston in Indy. Die Cornerbacks dahinter sorgen allerdings für die größten Fragezeichen.

Und offensiv geht Mahomes, so überragend er auch ist, nun in seine zweite echte Saison. Nicht wenige Allzeit-Größen bekamen im zweiten Jahr Probleme und der Rest der Liga hatte nun einen ganzen Sommer Zeit, sich besser auf die schier unaufhaltsame Offense der Chiefs einzustellen.

NFL: Kansas City Chiefs - Season-Prognose 2019

In der heutigen NFL regiert ganz klar die Offense, und die der Chiefs sucht wohl ihresgleichen. Sie ist vielleicht noch ein wenig explosiver geworden und wird im Endeffekt womöglich noch von einer kleinen Verbesserung der eigenen Defense profitieren. Prognose: Platz 1 in der Division.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung