Suche...
NFL

Division Preview AFC West: Broncos, Chiefs, Chargers und Raiders im Überblick

Antonio Brown könnte Fluch und Segen zugleich für die Oakland Raiders sein.

Vor dem Start in die neue Saison geht SPOX auch dieses Jahr wieder alle Divisions im Schnelldurchlauf durch und gibt euch den Überblick - los geht's mit der AFC West, und hier regieren auch in der anstehenden Saison die Offensiv-Reihen. Die Kansas City Chiefs sind womöglich noch besser geworden, die Los Angeles Chargers wenigstens nicht schlechter. Die Denver Broncos haben Luft nach oben, während die Oakland Raiders wohl die größte Wundertüte präsentieren.

 

Preview: Denver Broncos

  • Bilanz 2018: 6-10
  • Die wichtigsten Zugänge: QB Joe Flacco, OT Ja'Wuan James, OG Dalton Risner, QB Drew Lock, TE Noah Fant, CB Kareem Jackson, CB Bryce Callahan
  • Die wichtigsten Abgänge: C Matt Paradis, QB Case Keenum, S Darian Stewart, DT Domata Peko, LB Brandon Marshall, CB Bradley Roby, Edge Shane Ray, Edge Shaquil Barrett

NFL: Denver Broncos - Darum wird die Saison ein Erfolg

Seit dem Karriereende von Peyton Manning sucht Teampräsident John Elway nun schon nach einem adäquaten Nachfolger. Mit Joe Flacco hat er nun zumindest einen gefunden, der viel Erfahrung mitbringt und auch die nötige Ruhe ausstrahlt. Gelingt es Flacco nun auch noch, dies auf den Platz zu bringen und gleichzeitig seine schwierige Vorsaison vergessen zu machen, stehen die Chancen ganz gut, dass die Offense der Broncos wieder vorzeigbar wird.

Um die Chancen darauf zu erhöhen, wurde die Offensive Line generalüberholt. Der Abgang von Matt Paradis schmerzt zwar, doch mit Ja'Wuan James und Dalton Risner wurde die O-Line letztlich verjüngt und verstärkt.

Wichtig wird es nun noch sein, dass die jungen Wide Receiver um Courtland Sutton und DaeSean Hamilton nicht in einen Sophomore-Slump verfallen. Dabei helfen könnte die Rückkehr von Veteran Emmanuel Sanders, der lange mit einer Achillessehnenverletzung passen musste, sich in der Preseason aber schon wieder bemerkenswert agil zeigte. Zudem wird sich Flacco darüber freuen, mit Rookie Noah Fant einen athletisch herausragenden Tight End vorzufinden.

Und die ohnehin imposante Defense wird schon dadurch einen Boost erfahren, dass mit Vic Fangio ein neuer Head Coach das Zepter schwingt, der gerade mit Edge-Rushern und Defensive Backs großen Erfolg hatte in der Vergangenheit. Das Vorjahr ist dafür nur das jüngste Beispiel mit allen voran Khalil Mack. Nun darf er seine Schemes mit Leuten wie Von Miller und Bradley Chubb umsetzen, die zahlreichen Teams das Fürchten lehren werden.

NFL: Denver Broncos - Darum wird die Saison ein Misserfolg

Jeder weiß, was die Broncos in der Post-Manning-Ära vor allem zurückgehalten hat: Es fehlte einfach ein guter Quarterback, der die Offense ins Rollen bringt. Flacco könnte hier eine gute Lösung für den Moment sein.

Aber: Flacco verpasste weite Teile der Vorsaison mit einer Hüftverletzung und verlor nicht zuletzt dadurch seinen Stammplatz in Baltimore. Er ist bereits Mitte 30 und eine derartige Verletzung lässt viele Alarmsirenen losgehen. Was ist, wenn sich Flacco erneut verletzen oder anderweitig physisch straucheln sollte? Der Pass-Rush in der AFC West allein ist generell bedrohlich. Und funktioniert die Offense von Rich Scangarello, der in seine erste NFL-Saison als Offensive Coordinator geht?

Hier kommt dann das zweite Problem: Der avisierte Backup, Rookie Drew Lock, der eines Tages übernehmen soll, fällt wohl zu Saisonbeginn mit einer Handverletzung aus; Lock wird sowieso noch Zeit brauchen. Und hinter Flacco ist dann nicht mehr allzu viel: Kevin Hogan und Rookie Brett Rypien dürften nicht allzu viel Zuversicht entfachen, falls es zum Notfall kommt.

Auch ein Faktor könnte die Tatsache sein, dass Fangio völlig neues Terrain betritt. Erstmals überhaupt in seiner Karriere fungiert er als Head Coach. Er war ein herausragender Coordinator, doch Head Coach ist eine andere Hausnummer. Und nur wenige fangen damit erst nach ihrem 60. Geburtstag an.

NFL: Denver Broncos - Season-Prognose 2019

Unterm Strich dürften sich die Broncos wieder etwas stabilisieren im Vergleich zu den vergangenen paar Jahren. Flacco strahlt eine beeindruckende Sicherheit aus, die gerade seine jungen Kollegen aufblühen lassen. Zudem hatte er schon immer einen starken Arm, der ihm in Denver noch mehr zugutekommen wird als anderswo - Stichwort: Höhenluft.

Das wird den alten Heimvorteil wiederaufleben lassen. Auswärts aber dürfte es gerade gegen die eigene Division schwer werden. Prognose: Platz 3 in der Division.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung