Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Finals - Stephen Curry verletzt sich in Spiel 3: "Das macht dir Sorgen"

Von Robert Arndt
In dieser Szene fiel Celtics-Big Al Horford auf das Bein von Stephen Curry.

Stephen Curry konnte trotz einer starken Vorstellung die Niederlage der Golden State Warriors in Spiel 3 der NBA Finals bei den Boston Celtics nicht verhindern. Zu allem Überfluss begann der Point Guard nach einer Kollision mit Al Horford in der Schlussphase auch noch zu humpeln.

Die Partie war fast schon entschieden, als Curry einem freien Ball nachhechtete. Dies tat jedoch auch Celtics-Big Al Horford, der dabei auf das linke Bein von Curry fiel. Der Warriors-Star hatte sichtlich Schmerzen und wurde kurz darauf aus der Partie genommen, zuvor hatte er 31 Punkte (12/22 FG, 6/11 Dreier) in gut 37 Minuten erzielt.

Warriors-Coach Steve Kerr dementierte im Anschluss, dass er Curry aufgrund der Verletzung ausgewechselt hatte. "Ich habe ihn doch erst im Spiel gelassen. Erst als wir zwei Minuten vor Schluss mit 14 Punkten hinten waren, habe ich ihn rausgenommen", erklärte der dreifache Meister-Coach.

Trotzdem wollte Kerr auch eine Verletzung nicht ausschließen: "Morgen werden wir mehr wissen", gab sich der Coach kurz angebunden. Curry selbst war deutlich direkter: "Es wird schon passen. (...) Ich werde ein paar Schmerzen haben, aber es wird schon gehen", sagte Curry selbst.

Der 34-Jährige gab an, dass es der gleiche Knöchel sei, welchen er sich im März bei einem Heimspiel gegen Boston verletzte, als Marcus Smart ihm ebenfalls auf das Bein fiel. Curry zufolge sei es aber weniger schlimm als in der Regular Season.

Draymond Green foulte wegen Curry aus

Damals verpasste Curry die restlichen zwölf Partien der regulären Spielzeit wegen einer Bänderdehnung. Die Aktion sorgte zudem für Kontroversen, Kerr sprach im März von einem "gefährlichen Play". Diesmal wollte niemand so weit gehen, auch wenn Curry selbst etwas angefressen schien: "Kein Kommentar zu diesem Play. Ich habe es mir noch nicht angeschaut. Ich weiß aber, wie es sich angefühlt hat."

Viel Zeit hat Curry nun aber nicht, Spiel 4 findet bereits in der Nacht auf Samstag in Boston statt. "Er wird alles tun, damit er dabei sein kann", war sich Klay Thompson sicher. In der gleichen Szene kassierte übrigens auch Draymond Green sein sechstes Foul, der angab, dass er Curry nur verteidigen wollte.

"Das macht dir Sorgen", sagte Green. "Ich habe gesehen, dass jemand auf ihn gehechtet ist, deswegen habe ich das Foul genommen, um ihn [Al Horford, Anm. d. Red.] wegzuschubsen. Ich habe das Foul in Kauf genommen, damit er von Stephs Bein runterkam."

NBA Finals - Celtics vs. Warriors: Die Serie im Überblick (2-1)

SpielDatumUhrzeitHeimAuswärtsErgebnis
13. Juni3 UhrGolden State WarriorsBoston Celtics108:120
26. Juni2 UhrGolden State WarriorsBoston Celtics107:88
39. Juni3 UhrBoston CelticsGolden State Warriors116:100
411. Juni3 UhrBoston CelticsGolden State Warriors-
514. Juni3 UhrGolden State WarriorsBoston Celtics-
6*17. Juni3 UhrBoston CelticsGolden State Warriors-
7*20. Juni2 UhrGolden State WarriorsBoston Celtics-
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung