Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Warriors-Star Curry fällt "auf unbestimmte Zeit" aus - Coach Steve Kerr beschwert sich über Marcus Smart

Von Philipp Jakob / Ulli Ludwig
Stephen Curry hat sich im Spiel gegen Boston am linken Fuß verletzt.

Rückschlag für die Golden State Warriors: Stephen Curry wird seinem Team mindestens zwei Wochen fehlen Nach übereinstimmenden Medienberichten vom Donnerstag wurde bei Curry eine "Bänderdehnung im linken Fuß" diagnostiziert.

In der Nacht auf Donnerstag hatte Curry die zweite Halbzeit der Partie gegen die Boston Celtics verpasst, nachdem er mit Marcus Smart zusammengeprallt war. Bei einem Loose-Ball hechtete der Celtics-Verteidiger in Richtung Ball und krachte dabei in das linke Bein von Curry. Anschließend humpelte der 34-Jährige unter sichtlichen Schmerzen und konnte in der zweiten Halbzeit nicht mehr spielen.

Wie das Team nun bekannt gab, wird Curry nun mindestens zwei Wochen pausieren, dann wird der 34-Jährige erneut untersucht. Laut Adrian Wojnarowski und Ramona Shelburne (beide ESPN) sind die Warriors aber optimistisch, dass Curry zum Start der Playoffs wieder mit von der Partie sein könne, auch weil die Bänder nur über gedehnt und nicht gerissen seien.

Kerr beschwert sich: "Gefährliches Play"

Warriors-Coach Steve Kerr beschwerte sich bereits kurz nach dem Vorfall über die Aktion von Marcus Smart. "Das war ein gefährliches Play", sagte er nach der 88:110-Pleite angesprochen auf die Szene. Direkt im Anschluss an das Play kam es bereits zu einer kleinen Diskussion auf dem Court zwischen Kerr und Smart.

"Marcus ist in Steph gehechtet, deshalb war ich verärgert", führte Kerr weiter aus, der allerdings auch betonte: "Ich habe eine Menge Respekt vor Marcus. Er ist ein unglaublicher Spieler, ein echter Wettkämpfer. Ich habe ihn bei einer Weltmeisterschaft vor ein paar Jahren trainiert. Wir haben nach dem Spiel nochmal gesprochen, es ist alles in Ordnung. Aber ich fand, das war ein gefährliches Play."

Dem widersprach Currys Teamkollege Draymond Green: "Ich erwarte von Marcus Smart, dass er dieses Play macht, er spielt hart. Ich kann das Play nicht dreckig nennen. So unglücklich es auch ist. Vielleicht war es unnötig, aber ich kann es nicht dreckig nennen. Auf jedem Level wird uns beigebracht, dass wir nach einem freien Ball hechten sollen. Das hat Marcus getan."

In bisher 64 Einsätzen in der laufenden Saison legte Curry im Schnitt 25,5 Punkte und 6,3 Assists auf. Die Verletzung ereignete sich ein Spiel nach der Rückkehr von Green am Montag und damit dem ersten kompletten gemeinsamen Auftritt der Warriors-Big-Three um Curry, Green und Klay Thompson seit den Finals 2019. Dennoch belegen die Warriors mit 47 Siegen und 23 Niederlagen den dritten Platz im Westen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung