Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Trades und Gerüchte im Live-Ticker - Rund um die NBA: Tag 1 der Free Agency im Überblick

Von Marc-Oliver Robbers
Gordon Hayward möchte offenbar zu den Indiana Pacers wechseln.

Es ist so weit, die Free Agency 2020 hat offiziell begonnen! Wir halten Euch bei Rund um die NBA mit allen News, Gerüchten und Trades natürlich auf dem Laufenden.

Diese Übersicht wird laufend aktualisiert.

Um 0 Uhr deutscher Zeit hat die Free Agency offiziell begonnen und nach und nach sickern immer mehr große Deals durch. Den größten Vertrag hat bisher De'Aaron Fox erhalten, der bei den Sacramento Kings für fünf Jahre und 163 Millionen Dollar eine Max-Extension bekommen wird.

Doch auch die beiden Finalisten Los Angeles Lakers und Miami Heat waren beispielsweise schon sehr aktiv. Die Lakers haben sich mit Montrezl Harrell und Wesley Matthews zwei weitere Stützen geholt, dafür verließ Dwight Howard das Team nach einigem Hin und Her Richtung Philadelphia. Miami hingegen hat mit Goran Dragic und Meyers Leonard schon mit zwei seiner Spieler die Verträge verlängert.

Für Aufsehen sorgten auch die Detroit Pistons, die mit Mason Plumlee und Jahlil Okafor gleich zwei klassische Brett-Center unter Vertrag nahmen und zumindest Plumlee auch gut bezahlen (25 Millionen Dollar für drei Jahre). Dafür verließ der umworbene Center Christian Wood das Team und wird sich den Houston Rockets anschließen.

NBA Free Agency: Die Vertragsverlängerungen an Tag 1

NBA Free Agency: Diese Wechsel stehen fest

  • Montrezl Harrell und Wesley Matthews schließen sich den Los Angeles Lakers an.
  • Dwight Howard wechselt für 1 Jahr zu den Philadelphia 76ers.
  • Jerami Grant wechselt für drei Jahre und 60 Mio. Dollar zu den Detroit Pistons.
  • Derrick Jones Jr. wechselt zu den Portland Trail Blazers (2 Jahre, 19 Mio.).
  • Derrick Favors kehrt von den New Orleans Pelicans zurück nach Utah.
  • Mason Plumlee wechselt für drei Jahre und 25 Mio. Dollar zu den Detroit Pistons.
  • Facundo Campazzo wechselt von Real Madrid zu den Denver Nuggets.
  • Danilo Gallinari wechselt für drei Jahre und 61,5 Mio. Dollar zu den Atlanta Hawks.
  • Robin Lopez wechselt zu den Washington Wizards.
  • JaMychal Green wechselt für zwei Jahre und 15 Mio. Dollar zu den Denver Nuggets.
  • Christian Wood unterschreibt für drei Jahre und 41 Mio. Dollar bei den Houston Rockets. Der Deal wird wohl per Sign-and-Trade komplettiert werden.
  • Garrett Temple wechselt für ein Jahr und 5 Mio. Dollar zu den Chicago Bulls.
  • Alec Burks wechselt für ein Jahr und 6 Mio. Dollar zu den New York Knicks.
  • Jahlil Okafor unterschreibt einen Zweijahresvertrag bei den Detroit Pistons.
  • Josh Jackson wechselt zu den Detroit Pistons.
  • Enes Kanter geht per Trade zurück zu den Portland Trail Blazers.
  • Steven Adams geht per Trade zu den New Orleans Pelicans.
  • James Johnson geht per Trade zu den Dallas Mavericks.

Gordon Hayward will zu den Indiana Pacers

Auch in Sachen Trades brodelt die Gerüchteküche weiter. So sollen die Gespräche zwischen den Houston Rockets und den Washington Wizards bezüglich eines Trades von John Wall für Russell Westbrook zum Erliegen gekommen sein - doch Wall hat in Washington laut Shams Charania (The Athletic) nun endgültig klargemacht, dass er das Team verlassen möchte.

Gespannt blickt die NBA-Welt außerdem weiter auf Gordon Hayward. Der ehemalige All-Star hatte auf seine Option bei den Boston Celtics verzichtet und gehört nun zu den umworbensten Spielern auf dem Markt. Informationen von Marc Stein (New York Times) zufolge will Hayward am liebsten zu den Indiana Pacers wechseln, die auch ihn gerne haben würden.

Steven Adams geht nach New Orleans

Im Raum stünde dabei ein Deal in Höhe von rund 100 Mio. Dollar über vier Jahre - das kann Indiana aber nur im Rahmen eines Sign-and-Trade-Deals mit den Celtics bezahlen. Ansonsten sind auch die New York Knicks weiterhin stark an Hayward interessiert, würden ihm aber etwas weniger Geld bieten, so Stein.

Dazu sind auch die OKC Thunder weiterhin sehr aktiv. Bereits finalisiert sein soll ein Trade, in dem der gerade erst akquirierte James Johnson zu den Dallas Mavericks wechselt: OKC erhält Justin Jackson, Trevor Ariza sowie Draft-Kompensation, die Mavs erhalten Johnson, Delon Wright geht dafür nach Detroit.

Außerdem wird auch Steven Adams Oklahoma City verlassen. Anscheinend haben sich die New Orleans Pelicans die Dienste des Centers gesichert. Der Trade soll scheinbar in den Trade von Jrue Holiday zu den Milwaukee Bucks mit eingeflochten werden und könnte am Ende mindestens vier Teams involvieren. OKC bekommt für Adams einen 2023er Erstrundenpick (aus Denver) sowie mehrere Zweitrundenpicks, wie Adrian Wojnarowski (ESPN) berichtet.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung