-->
Cookie-Einstellungen
Suche...
NBA

NBA - 5 Fragen nach dem Playoff-Aus der OKC Thunder: Mit dem Finger auf dem roten Knopf

Dennis Schröder und Chris Paul könnten in dieser Offseason getradet werden.

Die Oklahoma City Thunder sind zum vierten Mal in Folge in der ersten Playoff-Runde gescheitert (hier gibt es die Highlights von Spiel 7 gegen die Rockets). Dennoch ist die Saison als unerwarteter Erfolg zu werten. Wie es nun weitergeht, ist aber völlig offen, nicht zuletzt Chris Paul und Dennis Schröder könnten gegen Houston das letzte Mal ein OKC-Jersey getragen haben. Wo könnte es die beiden hinziehen? SPOX beantwortet die wichtigsten Fragen.

Was ist passiert und wie ist die Saison der Thunder einzuschätzen?

Und täglich grüßt das Murmeltier für OKC. Seit dem Abgang von Kevin Durant im Jahr 2016 sind die Thunder jedes Jahr in der ersten Playoff-Runde ausgeschieden, in dieser Postseason war das Scheitern aber so knapp wie nie zuvor. Erst in den letzten Sekunden von Spiel 7 wurde das vierte Erstrunden-Aus in Folge besiegelt, wobei ausgerechnet Chris Paul keine gute Figur abgab.

Dabei war der Point God über die komplette Saison die treibende Kraft der Thunder. Vor der Spielzeit zweifelten viele daran, dass der aus Houston getradete Spielmacher die Saison im Jersey der Thunder beenden würde. ESPN gab OKC eine Chance von 0,2 Prozent auf die Postseason, eben auch weil jeder davon ausging, dass General Manager Sam Presti das Team noch während der Spielzeit komplett aufbrechen und damit den endgültigen Neuaufbau einleiten würde.

Es kam komplett anders. Trotz der Abgänge der beiden All-Stars Russell Westbrook und Paul George wurde OKC zu einer Feel-Good-Story, nach Thanksgiving waren die Thunder sogar hinter Milwaukee und den Lakers das beste Team der Liga. OKC gewann angeführt vom dreiköpfigen Guard-Monster bestehend aus CP3, Shai Gilgeous-Alexander und Dennis Schröder reihenweise enge Spiele und kletterte nach einem klassischen Fehlstart klammheimlich in die Spitzengruppe des Westens.

Nun verließ die Thunder ausgerechnet in Spiel 7 gegen Houston das Glück. Zuvor hatte man drei klare Niederlagen eingesteckt, aber eben auch im OKC-Style drei Spiele hauchdünn gewonnen. So bitter das auch ist, dürfte sich die Enttäuschung in Grenzen halten.

SGA deutete sein Potenzial an, dazu fand Coach Billy Donovan in Darius Bazley und Harden-Albtraum Luguentz Dort zwei Youngster, die in der Zukunft womöglich das seit Jahren andauernde Casting auf dem Flügel beenden könnten.

Gerade Dort erlebte in der Serie gegen Houston seinen Durchbruch und beackerte Harden leidenschaftlich. Offensiv gibt es noch viel Luft nach oben, auch wenn er in Spiel 7 mal eben 30 Punkte auflegte.

Thunder vs. Rockets: Die Serie im Überblick

SpielDatumUhrzeitTeam 1Team 2Ergebnis
119. August0.30 UhrHouston RocketsOklahoma City Thunder123:108
220. August21.30 UhrHouston RocketsOklahoma City Thunder111:98
323. August0 UhrOklahoma City ThunderHouston Rockets119:107 OT
424. August22 UhrOklahoma City ThunderHouston Rockets117:114
530. August0.30 UhrHouston RocketsOklahoma City Thunder114:80
61. September3 UhrOklahoma City ThunderHouston Rockets104:100
73. September3 UhrHouston RocketsOklahoma City Thunder104:102
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung