Cookie-Einstellungen
NBA

NBA: Starker Dennis Schröder führt die Thunder zum Sieg über Cleveland

Von SPOX
Dennis Schröder (r.) befindet sich aktuell in absoluter Topform.

Denver kann gegen Utah nur sieben Spieler aufbieten und gewinnt trotzdem. Die Clippers siegen im Topspiel gegen Miami.

Dallas Mavericks (31-20) - Memphis Grizzlies (26-25) 107:121 (Spielbericht)

Utah Jazz (32-18) - Denver Nuggets (36-16) 95:98 (BOXSCORE)

  • Aufgrund des Monster-Trades hatten die Nuggets nur sieben Spieler zur Verfügung. Das reichte aber, um die Jazz niederzukämpfen. Nikola Jokic legte ein beeindruckendes Triple-Double (31 Punkte, 21 Rebounds, 10 Assists) hin. Es war sein elftes in dieser Saison.
  • Jamal Murray kehrte nach elf Spielen Verletzungspause zurück und erzielte gleich mal 31 Punkte. Es verbleiben aber noch genug Spieler auf der Verletztenliste der Nuggets. So fehlten gegen Utah mit Will Barton (Knie), Michael Porter Jr. (Knöchel), Jerami Grant (Knöchel), Paul Millsap (Knie), Mason Plumlee und Bol Bol (Fuß) insgesamt sechs Spieer aufgrund von Verletzungen.
  • Gary Harris sicherte sich noch einen unrühmlichen Franchise-Rekord. 13 Wurfversuche ohne Treffer hat zuvor noch kein Nuggets-Spieler geschafft.
  • Bei den Jazz ist irgendwie der Wurm drin. Nachdem sie zuvor 18 von 20 Partien gewannen, kassierten sie nun die fünfte Pleite in Folge. Dabei führten sie zwischenzeitlich mit 15 Punkten, kassierten dann aber einen 20:4-Lauf der Nuggets.
  • Mike Conley war mit 21 Punkten bester Werfer. Rudy Gobert kam auf 16 Punkte und 14 Rebounds, Donovan Mitchell hatte 18 Zähler.

L.A. Clippers (36-15) - Miami Heat (34-16) 128:111 (BOXSCORE)

  • Mit einer beeindruckenden Teamleistung haben die Clippers Miami geschlagen. Nicht weniger als acht Spieler punkteten zweistellig. Paul Geroge und Landry Shamet waren mit jeweils 23 Punkten die besten Werfer. Kawhi Leonard kam auf 14 Punkte, 9 Assists und 7 Rebounds.
  • Miami führte zur Halbzeit mit zwölf Punkten, dann aber übernahmen die Clippers. Als die Heat im Schlussviertel auf sechs Punkte herankamen, war es Shamet, der die nächsten zehn Punkte für die Clippers erzielte und für klare Verhältnisse sorgte.
  • Die Clippers versenkten auf dem Weg zum dritten Sieg in Folge 24 Dreier - damit stellten die Hausherren einen neuen Franchise-Rekord auf. L.A. drückte insgesamt 54-mal von Downtown ab, 44,4 Prozent der Versuche waren erfolgreich.
  • Patrick Beverley musste die Partie mit einer Leistenververletzung verlassen und kehrte nicht mehr zurück. Auch Jimmy Butler konnte im vierten Viertel aufgrund von Problemen an der rechten Schulter nicht mehr am Spiel teilnehmen.
  • Bei den Heat punkteten sechs Spieler zweistellig. Derrick Jones Jr. gelang dabei mit 25 Punkten ein Career High. Bam Adebayo kam auf 22 Punkte und elf Rebounds.
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung