Suche...
NBA

NBA Preseason: Zion-Williamson-Festspiele gehen weiter - Moritz Wagner mit guter Leistung

Von SPOX
Zion Williamson lieferte auch gegen die San Antonio Spurs ein Spektakel.

Zion Williamson hat zum dritten Mal in Folge eine bärenstarke Vorstellung geliefert und sich ein Lob von Gregg Popovich abgeholt. Moritz Wagner spielte stark, konnte die Niederlage gegen die Bucks aber nicht verhindern.

Daniel Theis durfte zudem beim Sieg der Celtics gegen Cleveland erneut starten und zeigte eine gute Vorstellung.

Boston Celtics (3-0) - Cleveland Cavaliers (1-2) 118:72 (BOXSCORE)

  • Auch im dritten Preseason-Spiel sind die Celtics ungeschlagen geblieben, wobei sich Cleveland dabei auch über weite Strecken nicht wie ein NBA-Team präsentierte. Topscorer auf Seiten Bostons war Max Strus, der erst am Sonntag einen teilweise garantierten NBA-Vertrag von den Celtics erhalten hatte, mit 14 Punkten.
  • Boston konnte dabei schalten und walten, wie es wollte, obwohl Coach Brad Stevens abgesehen von Brad Wanamaker (Oberschenkel) alle Mann einsetzte und so 19 verschiedene Spieler auflaufen ließ. Boston schaffte trotzdem großartige Quoten (51,1 Prozent aus dem Feld, 44,8 Prozent Dreier) und geriet nie in Gefahr.
  • Insbesondere das zweite Viertel verkam zur Farce: Hier schaffte Cleveland ganze 9 Punkte, während Boston 37 auflegte. Danach war die Partie natürlich schon entschieden. Topscorer bei Cleveland war Sindarius Thornwell mit 12 Punkten. Top-Pick Darius Garland fehlte aufgrund von Knöchelproblemen, der andere Rookie Kevin Porter Jr. zeigte ein schwaches Spiel (4 Punkte, 1/8 FG).
  • Die Celtics hatten insgesamt sechs Spieler in Double Figures, zu denen auch Daniel Theis mit 10 Punkten gehörte. Der Deutsche durfte erneut als Center starten und zeigte eine solide Vorstellung (4/5 FG, 3 Rebounds, 2 Assists, 1 Block).

L.A. Clippers (2-2) - Melbourne United 118:100 (BOXSCORE)

  • Die Clippers haben ihre Pflichtaufgabe gegen Melbourne erledigt, auch wenn sie dabei wieder ohne Kawhi Leonard auskommen mussten. Der Finals-MVP wurde im vierten Preseason-Spiel zum dritten Mal geschont und sah ebenso zu wie Paul George.
  • Topscorer war so Montrezl Harrell, der von der Bank kommend 22 Punkte auflegte und wie schon in der vergangenen Saison tolle Harmonie mit Lou Williams (16, 7 Assists) zeigte. Jerome Robinson kam als Starter außerdem auf 15 Punkte, Derrick Walton Jr. legte 14 auf.
  • Bei den Australiern war Melo Trimble mit 22 Punkten der beste Punktesammler.
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung