Suche...
NBA

Dachte Melo auch an Portland?

Von SPOX
Carmelo Anthony dachte auch über Portland nach

Das Theater um Carmelo Anthony bei den New York Knicks bestimmte im Sommer die Schlagzeilen. Letztlich wurde Melo zu den Oklahoma City Thunder getradet, für die er seine No-Trade-Klausel fallen ließ. Doch auch für die Portland Trail Blazers hätte er dies wohl gemacht.

Laut älteren Berichten wollte Melo seine Klausel nur für Trades zu den Cleveland Cavaliers, Houston Rockets oder den Oklahoma City Thunder fallen lassen. Entsprechend durfte die Verantwortlichen der Knicks nur mit diesen Teams reden.

Laut Informationen von Marc Berman von der New York Post wäre Anthony aber auch bereit gewesen, sich den Portland Trail Blazers anzuschließen, wenn mit den drei anderen Teams kein Deal zustande gekommen wäre.

Adrian Wojnarowski (ESPN) hatte während der Offseason berichtet, dass Melo durchaus angetan von Portland gewesen sein soll. Vor allem die Versuche von Damian Lillard und CJ McCollum Melo nach Oregon zu holen, sollen dem Forward gefallen haben.

Letztlich kam aber doch der Trade mit OKC zustande, der Enes Kanter, Doug McDermott und den 2018er Pick der Bulls nach New York brachte und Melo zu den Thunder.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung