Suche...
NBA

Und plötzlich ist alles anders

Isaiah Thomas und Goran Dragic spielen nicht mehr für die Phoenix Suns
© getty

Denver Nuggets (20-33, Platz 11 im Westen)

Erhalten: Thomas Robinson, Will Barton, Victor Claver (alle Portland Trail Blazers), Erstrundenpick aus Portland (2016, Lottery protected), Draftrechte an Cenk Akyol (Philadelphia 76ers)

Abgegeben: Arron Afflalo, Alonzo Gee (beide Portland Trailblazers), JaVale McGee (Philadelphia 76ers), Erstrundenpick aus Oklahoma City (2015, Top 18 protected), Draftrechte an Chukwudiebere Maduabum (Philadelphia 76ers)

Verkorkste Saison, Klappe, die zweite! Wieder mal haben Verletzungen die Spielzeit der Nuggets dahingerafft. Zudem wird immer deutlicher, dass der Kader, der zu großen Teilen noch von George Karl zusammengestellt wurde, nicht für Brian Shaws Idee von Basketball gemacht ist.

Die Playoffs sind außer Reichweite, also zieht Denver die Reißleine. Mit dem Trade von Timofey Mozgov nach Cleveland ging es los, jetzt folgten die Abgänge von Arron Afflalo, Alonzo Gee und JaVale McGee. Der Kader wird neu zusammengestellt - ein Mini-Rebuild also.

Dass sie für den Abgang von McGee einen Erstrundenpick opfern mussten, ist ärgerlich, aber alternativlos. Insofern haben die Nuggets ihre Hausaufgaben gemacht, auch wenn sich die Frage stellt, ob es nicht Alternativen zu diesem Weg gegeben hätte.

Houston Rockets (36-17, Platz 4 im Westen)

Erhalten: Pablo Prigioni (New York Knicks), K.J. McDaniels (Philadelphia 76ers)

Abgegeben: Alexey Shved (New York Knicks), Isaiah Canaan (Philadelphia 76ers), Zweitrundenpicks 2017 und 2019 (New York Knicks), Zweitrundenpick 2015 aus Denver oder Minnesota (Philadelphia 76ers)

Kurz und knapp: Die Rockets haben mit zwei kleinen Moves ihre Bank beträchtlich aufgewertet. Pablo Prigioni dürfte mit seiner Erfahrung gerade in den Playoffs ein wichtiger Rollenspieler sein und K.J. McDaniels hat einen überraschend starken Eindruck in Philly hinterlassen. Vor allem defensiv ist er ein Upgrade.

Alle Spiele live! Hol Dir jetzt den reduzierten LEAGUE PASS

Die Abgänge von Alexey Shved und Isaiah Canaan sind zu verschmerzen. Die drei Zweitrundenpicks werden die Rockets im Normalfall ebenfalls nicht tangieren. Die Kumpels Daryl Morey und Sam Hinkie haben wieder mal einen ordentlichen Deal für beide Seiten eingefädelt.

New York Knicks (10-43, Platz 15 im Osten)

Erhalten: Alexey Shved (Houston Rockets), Zweitrundenpicks 2017 und 2019 (Houston Rockets)

Abgegeben: Pablo Prigioni (Houston Rockets)

Und so schnell kommen die New York Knicks wieder zu Picks. Pablo Prigioni spielte ohnehin keine Rolle mehr im Big Apple. Da sind die beiden Zweitrundepicks gern gesehen. Alexey Shved hat nun die nächste Chance nachzuweisen, dass er NBA-Format hat. An fehlender Spielzeit dürfte es bei den Knicks nicht scheitern.

Sacramento Kings (18-34, Platz 13 im Westen)

Erhalten: Andre Miller (Washington Wizards)

Abgegeben: Ramon Sessions (Washington Wizards)

Hallo Mr. Karl, hier bin ich wieder. Es hat nicht lange gedauert, bis der neue Kings-Coach George Karl seinen Spezi Andre Miller ins Team geholt hat. Der 38-Jährige soll vor allem als Pass-First-Spielmacher Darren Collison unterstützen. Ramon Sessions dürfte zudem froh sein, dass das Kapitel in Sacramento für ihn beendet ist.

Washington Wizards (33-21, Platz 4 im Osten)

Erhalten: Ramon Sessions (Sacramento Kings)

Abgegeben: Andre Miller (Sacramento Kings)

"Ramon ist ein Veteran, der seine Fähigkeit nachgewiesen hat. Er bringt einen Up-Tempo Style in unsere Second Unit und gibt uns Schnelligkeit, Energie und defensive Präsenz", sagte Wizard-Präsident Ernie Grundfeld und macht damit deutlich, dass Vorgänger Andre Miller eben nicht dieser Spieler war. Damit ist im Grunde alles zu dem Trade gesagt.

Seite 1: Timberwolves und Heat

Seite 2: Suns und Pelicans

Seite 3: Bucks und Sixers

Seite 4: Nets und Pistons

Seite 5: Thunder und Jazz

Seite 6: Celtics und Blazers

Seite 7: Nuggets, Rockets, Knicks, Kings und Wizards

Die Tabellen der NBA

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung