Suche...
NBA

Und plötzlich ist alles anders

Isaiah Thomas und Goran Dragic spielen nicht mehr für die Phoenix Suns
© getty

Oklahoma City Thunder (29-25, Platz 8 im Westen)

Erhalten: Enes Kanter, Steve Novak (beide Utah Jazz), D.J. Augustin, Kyle Singler (beide Detroit Pistons), Draft Considerations (New Orleans Pelicans)

Abgegeben: Reggie Jackson (Detroit Pistons), Kendrick Perkins, Grant Jerrett (beide Utah Jazz), Ish Smith (New Orleans Pelicans), Draftrechte an Tibor Pleiß (Utah Jazz), Zukünftigen Erstrundenpick (Utah Jazz)

Angeblich stand ein Trade von Brook Lopez nach OKC kurz vor dem Abschluss. Letztlich soll er daran gescheitert sein, dass der Center noch nicht bereit war, seine Player Option für die kommende Saison zu ziehen. Längere Planungssicherheit erhalten die Thunder jetzt mit Enes Kanter auch nicht. Der Türke ist im Sommer Restricted Free Agent.

Doch mit Kanter, dem starken Backup-Spielmacher D.J. Augustin und den Shootern Kyle Singler und Steve Novak hat Oklahoma City über Nacht eine Championship-würdige Bank bekommen. Rein statistisch nehmen sich die Zahlen von Jackson und Augustin nicht viel, dafür ist letzterer aber wesentlich besser zu handlen und zudem ein College-Buddy von Kevin Durant.

Alle Spiele live! Hol Dir jetzt den reduzierten LEAGUE PASS

Es bleibt aber abzuwarten, wie sich der Abgang von Glue Guy Kendrick Perkins auf den Locker Room auswirken wird. Außerdem erwartet OKC mit Kanter ähnlich zähe Verhandlungen wie mit Jackson. Können und wollen sie ihn im Sommer wirklich um jeden Preis halten? Wenn nicht, hätten sie quasi ohne Gegenwert einen Erstrundenpick abgegeben.

Die Besitzer der Thunder befinden sich nun erstmals in Luxury-Tax-Regionen, durch eine Vertragsverlängerung mit Kanter könnten sie aber dann richtig zur Kasse gebeten werden. Es liegt an ihm, zu zeigen, dass er es wert ist.

Utah Jazz (19-34, Platz 12 im Westen)

Erhalten: Kendrick Perkins, Grant Jerrett (beide Oklahoma City Thunder), Draftrechte an Tibor Pleiß (Oklahoma City Thunder), Zukünftigen Erstrundenpick (Oklahoma City Thunder), Zweitrundenpick aus Detroit (2017)

Abgegeben: Enes Kanter, Steve Novak (beide Oklahoma City Thunder)

Die Jazz haben wohl das Beste aus der festgefahrenen Situation um Enes Kanter gemacht. Der Center wollte unbedingt weg und bevor er im Sommer womöglich ohne Gegenwert gegangen wäre, zog Utah die Reißleine. Das ist sicher nicht optimal, schließlich konnte der hochveranlagte Kanter sein Potenzial nie vollends ausschöpfen.

Aber so sprangen immerhin mit Grant Jerrett, zwei Picks und - aus deutscher Sicht sicher nicht uninteressant - die Rechte an Tibor Pleiß heraus. Dass der deutsche Center involviert wurde, dürfte dafür sprechen, dass die Jazz wirklich Interesse haben, ihn im Sommer nach Salt Lake City zu holen. Bedarf ist vorhanden.

Jerrett hat bislang noch keine Duftmarke in der NBA hinterlassen, traf aber in der D-League immerhin 38,1 Prozent seiner Dreier. Der Stretch-Four ist zudem gehaltstechnisch ein Schnäppchen (1 Millionen Dollar). Kendrick Perkins wird dagegen nie das Jazz-Trikot überstreifen. Der Center dürfte sich einem Contender anschließen.

Seite 1: Timberwolves und Heat

Seite 2: Suns und Pelicans

Seite 3: Bucks und Sixers

Seite 4: Nets und Pistons

Seite 5: Thunder und Jazz

Seite 6: Celtics und Blazers

Seite 7: Nuggets, Rockets, Knicks, Kings und Wizards

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung