Cookie-Einstellungen
NBA

Lakers sichern sich Platz eins

Von SPOX
NBA, Kobe Bryant, Lakers
© Getty

München - Das wäre dann schon mal geklärt: Die Los Angeles Lakers gehen im Westen als Nummer eins gesetztes Team in die Playoffs.

Kobe Bryant und Co. besiegten zum Abschluss die Sacramento Kings mit 124:101. Bryant erzielte zwar 20 Punkte, hatte aber eine ganz schwache Trefferquote aus dem Feld (3/13).

Vor Beginn der Saison hätte niemand gedacht, dass die Lakers bei so einer schlechten Wurfleistung ihres Superstars dennoch Spiele gewinnen könnten.

Bryant selbst hätte es sich nicht vorstellen können. Sonst hätte er ja nicht vehement einen Trade gefordert.

Mit Gasol fast unschlagbar  

Alles vergessen. Seit der Verpflichtung von Pau Gasol haben die Lakers 22 von 27 Spielen gewonnen.

Gegen die Kings überzeugte der Spanier (9/11 aus dem Feld) mit 22 Punkten ebenso wie Lamar Odom (5/5, 15 Punkte) und Vladimir Radmanovic (6/7, 14 Punkte).

Die Lakers beendeten damit die Regular Season mit einer Bilanz von 57-25 und treffen im Conference-Viertelfinale entweder auf die Denver Nuggets oder Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks.

Dies entscheidet sich in der Nacht zum Donnerstag. Sollte Dallas gegen New Orleans verlieren und Denver gegen Memphis gewinnen, würde es zum Duell Kobe vs. Dirk kommen.

Hornets vs. Mavs bahnt sich an 

Es riecht aber viel mehr nach einem Erstrunden-Matchup zwischen den Hornets und den Mavericks. New Orleans sicherte sich den Titel in der Southwest Division mit einem 114:92-Erfolg gegen die Los Angeles Clippers.

Einmal mehr überragend: Chris Paul (22 Punkte, 12 Assists) und David West (32 Punkte). Die Hornets (56-25) gehen damit auf jeden Fall als Nummer zwei gesetztes Team in die Playoffs.

So ist die Situation klar: Gewinnen die Mavs das letzte Saisonspiel gegen die Hornets, sehen sich beide Teams in den Playoffs wieder.

Für Dallas geht es darum, den Lakers aus dem Weg zu gehen. Wenn New Orleans auf der anderen Seite lieber gegen Denver spielen will, muss ein Sieg bei den Mavs her. 

Werbung
Werbung