Olympia

Paris 2024: Hollande verspricht großes Fest

SID
Francois Hollande will 2024 olympischen Spiele in Paris

Frankreichs Staatspräsident Francois Hollande hat für den Fall von Olympischen Sommerspielen 2024 in Paris ein großes Fest versprochen. "Wir hatten die Spiele zuletzt 1924. Jetzt wollen wir 2024 zu Jahrhundert-Spielen machen, zu einer spektakulären Feier speziell für die nächste Generation", sagte das Staatsoberhaupt bei seinem Besuch der Rio-Spiele am Tag der Eröffnungsfeier.

Zuvor hatte sich Hollande mit IOC-Präsident Thomas Bach ausgetauscht und die Vorzüge einer französischen Bewerbung bekräftigt. "Paris bietet eine unglaubliche Kulisse für die Spiele. Vom Eiffelturm zum Schloss von Versailles, vom Stade de France zu Roland Garros", sagte Hollande.

Die "Grande Nation" stehe zu der Bewerbung - trotz der jüngsten Terrorakte in Frankreich. "Jedes einzelne Land wird vom Terror bedroht. Wir müssen dagegen vorgehen", sagte der Politiker und meinte mit Blick auf die jüngste Fußball-EM. "Wir haben gelernt, wie wir uns bei großen Events schützen müssen."

Paris hat sich neben Los Angeles, Rom und Budapest um die Austragung der Spiele beworben und gilt auch wegen des 100-jährigen Jubiläums als aussichtsreicher Kandidat. Frankreich könne die Spiele auch finanziell stemmen, versprach Hollande: "Die Wirtschaft wächst und wird 2024 hoffentlich noch besser dastehen. Die Spiele können einen großen Effekt auf Wirtschaft und Beschäftigung haben", betonte der 61-Jährige.

Alles zu Olympia 2016

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung