Olympia

IOC-Mitglied fordert Dopingpolizei

SID
Camiel Eurlings plant Revolution in der Doping-Bekämpfung
© getty

Das niederländische IOC-Mitglied Camiel Eurlings (42) hat im Lichte des russischen Doping-Skandals die Gründung einer unabhängigen, internationalen Dopingpolizei vorgeschlagen.

Diese müsse kommen, damit "Dopingkontrollen weltweit organisiert werden, nicht mehr vom jeweiligen Land und auch nicht von den Sportverbänden", sagte er bei BNR Nieuwsradio.

"Ich bin davon überzeugt, dass Dopingkontrollen international verstärkt und unabhängiger werden müssen", fügte der frühere niederländische Verkehrsminister und ehemalige KLM-Vorstandsvorsitzende hinzu. Die IOC-Sitzungen in Rio seien wegen der russischen Dopingfrage sehr anstrengend gewesen, ergänzte Eurlings und attackierte seine Kollegen: "Wir haben jahrelang Signale über Doping erhalten - und die sind immer negiert worden."

Alles zu Olympia

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung