Basketball

Basketball-WM, Tag 10: Trotz Giannis Antetokounmpo - Griechenland ist raus

Von SPOX/SID
Giannis Antetokounmpo ist mit Griechenland bei der Basketball-WM in China ausgeschieden.

Trotz eines 84:77-Sieges gegen Tschechien muss Griechenland die Koffer packen. Der Erfolg reichte nicht, um sich für das Viertelfinale der Basketball-WM 2019 in China zu qualifizieren - NBA-Star Giannis Antetokounmpo konnte seinem Team in den Schlussminuten nicht mehr helfen. Derweil sicherte sich Australien nach einem Krimi gegen Frankreich den ersten Platz in der Gruppe L.

Mitte des vierten Viertels war der Arbeitstag für Giannis (12 Punkte, 9 Rebounds) frühzeitig beendet: Die Referees pfiffen ein umstritenes Offensiv-Foul gegen den NBA-MVP der Saison 2018/19, der damit ausfoulte.

Die Griechen waren mit der Entscheidung überhaupt nicht einverstanden. "Er hat nicht den Respekt bekommen, den er sich wünscht", sagte Trainer Thanasis Skourtopoulos. "Man kann gegen einen solchen Spieler nicht solche Fouls pfeifen." Anschließend konnten Antetokounmpos Teamkollegen zwar den Sieg eintüten, die Punktedifferenz reichte aber nicht, um die Tschechen vom zweiten Platz der Gruppe K zu verdrängen.

Damit müssen die Griechen, vor dem Turnier als einer der Favoriten auf eine WM-Medaille gehandelt, vorzeitig die Heimreise antreten. Für die Tschechen, für die Tomas Satoransky (13 Punkte, 8 Rebounds und 9 Assists) und Jaromir Bohacik (25) überzeugten, steht nach dem Sieg von Team USA gegen Brasilien dagegen ein überraschender Trip ins Viertelfinale an.

Dort trifft Tschechien auf Australien, die sich wiederum nach einem spannenden 100:98-Krimi gegen Frankreich den ersten Platz in der Gruppe L sicherten. Die Franzosen bekommen es nun also im Viertelfinale mit Team USA zu tun.

Alle Ergebnisse des 10. WM-Tages im Überblick.

Zwischenrunde

Gruppe K

Tschechien (3-2) - Griechenland (3-2) 77:84

Punkte: Jaromir Bohacik (25) - Nick Calathes (27)

Rebounds: Ondrej Balvin (9) - Giannis Antetokounmpo (9)

Assists: Tomas Satoransky (9) - Mick Calathes (6)

Team USA (5-0) - Brasilien (3-2) 89:73 (Spielbericht)

Gruppe L

Dominikanische Republik (2-3) - Litauen (3-2) 55:74

Punkte: Rigoberto Mendoza (14) - Lukas Lekavicius (19)

Rebounds: Sadiel Rojas (6) - Jonas Valanciunas (10)

Assists: Gelvis Solano (6) - Mantas Kalnietis (8)

Frankreich (4-1) - Australien (5-0) 98:100

Punkte: Evan Fournier (31) - Patty Mills (30)

Rebounds: Evan Fournier (6) - Andrew Bogut (6)

Assists: Rudy Gobert (6) - Matthew Dellavedova (9)

Platzierungsspiele 17-32

Gruppe O

Japan (0-5) - Montenegro (1-4) 65:80

Punkte: Yuta Watanabe (34) - Nikola Vucevic (18)

Rebounds: Yuta Watanabe (9) - Nikola Vucevic (7)

Assists: Yudai Baba (5) - Derek Needham (8)

Türkei (2-3) - Neuseeland (3-2) 101:102

Punkte: Cedi Osman (32) - Isaac Fotu (17)

Rebounds: Cedi Osman (6) - Finn Delany (7)

Assists: Scott Wilbekin (7) - Corey Webster (5)

Gruppe P

Jordanien (1-4) - Senegal (0-5) 79:77

Punkte: Dar Tucker (34) - Youssoupha Ndoye (22)

Rebounds: Dar Tucker (11) - Youssoupha Ndoye (11)

Assists: Freddy Ibrahim (9) - Xane Dalmeida (7)

Deutschland (3-2) - Kanada (2-3) 82:76 (Analyse)

Die Viertelfinals der Basketball-WM 2019 im Überblick

DatumUhrzeitTeam ATeam BErgebnis
10. September13 UhrArgentinienSerbien
10. September15 UhrSpanienPolen
11. September13 UhrUSAFrankreich
11. September15 UhrAustralienTschechien
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung