Cookie-Einstellungen
Golf

Villegas gewinnt Tour Championship

Von SPOX
Golf, Villegas, Singh
© Getty

Als im East Lake Golf Club von Atlanta die Siegerehrung nach der Tour Championship anstand, gab es etwas, das es sonst nie gibt: Zwei Spieler mit einem Pokal in der Hand.

Camilo Villegas bekam seine Trophäe für den Sieg des Turniers, Vijay Singh wurde für den Triumph im FedEx Cup geehrt.

Bis auf die Tatsache, dass das eigentliche "Highlight FedEx Cup" an Langeweile nicht zu überbieten war, hatte die Finalrunde der Tour Championship alles, was ein Top-Event braucht.

In Abwesenheit des verletzten Tiger Woods lieferten sich mit Villegas, Sergio Garcia, Phil Mickelson und Anthony Kim vier absolute Top-Guns der Golf-Welt ein faszinierendes Duell.

Mickelson und Kim fehlt ein Schlag

Alle hatten bis zum Schluss der Finalrunde die Chance auf den Sieg. Mickelson und Kim mussten ihre Hoffnungen erst begraben, als ihnen an der 18 kein Birdie gelang. Mit insgesamt sechs unter Par belegten die beiden Amerikaner am Ende den geteilten dritten Platz.

Einen Schlag besser waren Villegas und Garcia, die mit einem Gesamtergebnis von sieben unter Par ins Clubhaus kamen.

Garcia, der mit drei Schlägen Vorsprung in den Finaltag gegangen war, erwischte mit drei Bogeys an den ersten zehn Löchern einen schlechten Start, rettete aber im Anschluss noch eine 71er-Runde auf dem Par-70-Kurs.

Villegas' Runde war um einiges spektakulärer. Acht Birdies, zwei Bogeys und ein Doppel-Bogey führten zu einer 66. Es ging ins Stechen. Noch einmal musste die 18 (Par 3) gespielt werden und nachdem Garcia seinen Abschlag verzog, reichte Villegas ein simples Par für den Sieg.

Jede Menge Preisgeld

Der 26-jährige Kolumbianer, der vor zwei Wochen bereits die BMW Championship für sich entschieden hatte, gehört nun endgültig zu den neuen großen Stars der PGA Tour. Major-Siege im kommenden Jahr nicht ausgeschlossen.

Singh beendete das Turnier bei neun über Par auf dem geteilten 22. Rang, aber wen interessierte es. Der 45-Jährige stand schon vor der Tour Championship als FedEx-Cup-Champion fest.

Das einzige, was er in dieser Woche noch machen musste: Da sein, 72 Löcher spielen und keinen Fehler beim Unterschreiben der Scorekarte machen.

Singh kassierte für seinen Gesamtsieg 10 Millionen Dollar. Villegas musste sich in dieser Woche mit 4,26 Millionen (3 Millionen für den zweiten Gesamtrang+1,26 Millionen für den Turniersieg) begnügen.

Das Preisgeld stimmt also, nur das System nicht. Der FedEx Cup muss dringend überarbeitet werden, ansonsten drohen weitere gähnende Entscheidungen.

Die aktuelle Golf-Weltrangliste

Werbung
Werbung