Cookie-Einstellungen
Fussball

Corona-Ausbruch: HSV will Spiel gegen Aue verlegen

SID
Tim Walter ist seit dieser Saison Cheftrainer des Hamburger SV

Corona-Ausbruch beim Hamburger SV: "Ein Großteil des Kaders und des Staffs" beim Zweitligisten ist an COVID-19 erkrankt. Deshalb beantragten die Hanseaten bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) eine Verlegung der Partie gegen Erzgebirge Aue am Samstag (13.30 Uhr).

Wie viele Spieler genau sich infiziert haben, darüber machte der Klub am Donnerstag nach einem Coronatest für den gesamten Kader "im Drive-in-Verfahren" keine Angaben.

"Wir wären in der aktuellen Lage leider nicht spielfähig und haben die für heute angesetzten Trainingseinheiten abgesetzt", sagte Sportvorstand Jonas Boldt, nachdem zuvor mehrere Spieler des Tabellenfünften über Unwohlsein und Erkältungssymptome geklagt hatten und sich danach alle testen ließen.

Zuletzt waren die Corona-Sorgen im Fußball wieder deutlich größer geworden, so gab es unter anderem Ausbrüche beim FSV Mainz 05 oder Fortuna Düsseldorf.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung