Cookie-Einstellungen
Fussball

Trochowski denkt über Abschied nach

Von Tickerer: Adrian Bohrdt / Daniel Reimann
Piotr Trochowski stand für den HSV in 160 Liga-Spielen auf dem Platz. Bilanz: 18 Tore, 32 Vorlagen
© Getty

14.35 Uhr: Frankfurts Abwehr-Chef Chris steht kurz vor seinem Comeback. Beim Testspiel der Eintracht gegen RSV Würges (3:1) hielt der Kapitän 90 Minuten durch und gab sich in der "Bild" sichtlich erleichtert: "Ich bin froh, dass ich 90 Minuten durchgehalten habe." Für die nächste Bundesligapartie gegen Gladbach könnte es trotzdem eng werden: "Mir fehlt aber noch viel Kraft. Ein Einsatz von Anfang an - das wird schwer.", so der Brasilianer.

14.28 Uhr: Guillermo Franco hat seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft bekannt gegeben. Der Stürmer, der 101 Spiele für den FC Villarreal absolviert hat, möchte der nächsten Generation jetzt Platz machen. Am Donnerstag sagte er "Acir Radio": "Ich denke meine Zeit in der Nationalmannschaft ist abgelaufen. Es kommt jetzt eine gute Generation von jungen Spielern", so der 33-Jährige.

14.03 Uhr: Robinho hat mit seinem neuen Verein AC Mailand große Pläne: Der Gewinn der Champions League sollte es schon sein! In der "Gazzetta dello Sport" erklärte der Brasilianer: "Ich träume von einem Endspiel zwischen Milan und dem FC Barcelona. Das sind derzeit die beiden besten Mannschaften überhaupt. Auf dem Papier können wir für jeden Gegner tödlich sein, das müssen wir nun auch auf dem Rasen umsetzen", sagte der 26-jährige. In der Vorrunde geht es für Milan ja bereits gegen seinen Ex-Verein Real Madrid: "Ich will unbedingt im Bernabeu gewinnen, es ist ein magisches Stadion. Sollte ich dort treffen, dann werde ich auch jubeln", stellte Robinho gleich mal klar.

13.56 Uhr: Nach dem 3:0 in Kasachstan sind die Türken gleich guter Dinge für den Rest der Quali. Der "Kicker" zitiert Mahmut Özgener, Präsident des türkischen Fußballverbandes: "Nicht wir sorgen uns, die Deutschen müssen sich sorgen". Er sei sich außerdem sicher, dass die Türkei an der EM 2012 in Polen teilnehmen werde. Am 8. Oktober steigt das Duell Deutschland gegen die Türkei in Berlin!

13.49 Uhr: Bei den Italienern ist nach dem knappen 2:1 in Estland Erleichterung eingekehrt. Regisseur Andrea Pirlo sagte nach dem Spiel: "Sie haben gut verteidigt und hatten einige gefährliche Konter. Aber wir hatten den größeren Willen und das hat am Ende den Unterschied ausgemacht. Wir sind jetzt heiß drauf, diese neue Ära zu starten und gut zu spielen."

13.40 Uhr: Die Engländer sind ja immer wieder gut für einen Lacher, wenn es um ihre Torhüter geht. Mit Joe Hart könnte diese Zeit jetzt vorbei sein. Der Schlussmann von Manchester City, der in dieser Saison schon überragende Leistungen abgeliefert hat, blieb gestern gegen Bulgarien auch ohne Gegentor. Gegenüber "BBC Sport" sagte der 23-Jährige danach: "Ich versuche, meine aktuelle Form zu halten. Aber es gibt noch so viel, wo ich mich verbessern will." Außerdem sprach Hart über einen Torwartkollegen: "Ich habe mir einiges von Kasper Schmeichel abgeschaut, mit dem ich eine Zeit lang zusammen trainiert habe."

13.35 Uhr: Frank Lampard hat im Vereinsmagazin des FC Chelsea Stellung zur Kritik am Alter seiner Mannschaft bezogen: "Das ist doch völliger Blödsinn. Manchmal sind das Psychospielchen unserer Gegner, dann wieder Geschichten der Medien. Aber in der vergangenen Saison haben wir sie alle Lügen gestraft. Wir haben Spieler die über sehr viel Erfahrung verfügen, und Erfahrung kann man sich im Fußball nicht kaufen."

13.27 Uhr: Im Interview mit "Laola1" hat Christoph Knasmüllner vom FC Bayern, der sich gerade mit der U-19-Nationalmannschaft Österreichs auf die EM-Qualifikation vorbereitet, über seine Ziele gesprochen: "Ich denke, dass es der richtige Weg war, schon früh zu den Bayern zu gehen. Irgendwann wird die harte Arbeit einmal belohnt. Mein Ziel ist es, bei den Bayern in die erste Mannschaft zu kommen. Dafür werde ich alles geben."

13.19 Uhr: Felix Magath hat sich auf der Vereinshomepage zur Niederlage seiner Schalker gestern im Testspiel gegen Bayer Leverkusen geäußert. Auf die Frage, ob eine 0:4-Niederlage am Ende nicht doch relativ hoch wirkt sagte Quälix: "Nein, das kann man so nicht sagen. Man muss bedenken, dass es ein Trainingsspiel war, in dem es darum ging, sich die Spieler einmal anzusehen. Es war alles in Ordnung, das Ergebnis ist für uns heute uninteressant."

13.12 Uhr: Auch Titelverteidiger Spanien ist gestern in die EM-Quali gestartet. Insbesondere Fernando Torres hat beim 4:0-Sieg in Liechtenstein endlich mal wieder im Trikot der Nationalmannschaft überzeugt. Trainer Vicente del Bosque sagte zur "As": "Er hatte während der WM nicht getroffen und die zwei Tore jetzt werden seine Moral stärken. Das ist gut für ihn und gut für die Mannschaft. David Villa hat mit seinem Tor gestern Abend einen weiteren Schritt zu Rauls Bestmarke für Spanien gemacht: Raul steht bei 44, Villa bei 43 Toren im Dress der Furia Roja.

13.05 Uhr: Wie die "Footballpress" meldet, könnte der FC Liverpool seinen Flügelstürmer Ryan Babel in der Winterpause verleihen. Arsenal, Birmingham City, Juventus Turin und Galatasaray Istanbul sollen demnach an dem Niederländer interessiert sein.

12.56 Uhr: Ruud van Nistelrooy hat gestern beim 5:0-Sieg der Niederlande gegen San Marino auch einen Treffer beigesteuert. Mit jetzt 34 Toren hat der 34-Jährige Cruyff und Lenstra überholt und steuert auf die Spitze der Torjäger Hollands. Vor ihm stehen in der Nationalmannschaft nur noch Wilkes (35 Tore), Bergkamp (37) und Kluivert (40).

12.51 Uhr: Die Schotten suchen nach dem 0:0 in Litauen die Schuld bei Schiedsrichter Cüneyt Cakir aus der Türkei. Trainer Craig Levein wetterte, der Unparteiische habe die zahlreichen taktischen Fouls der Hausherren nicht konsequent geahndet. "In der gegnerischen Mannschaft gab es Spieler, die fünf oder sechs Fouls begangen haben, aber trotzdem keine gelbe Karte gesehen haben. Das ist lächerlich", schimpfte der Trainer bei "skysports.com".

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung