Cookie-Einstellungen
Fussball

Trochowski denkt über Abschied nach

Von Tickerer: Adrian Bohrdt / Daniel Reimann
Piotr Trochowski stand für den HSV in 160 Liga-Spielen auf dem Platz. Bilanz: 18 Tore, 32 Vorlagen
© Getty

16.20 Uhr: Nach dem Abgang von Mesut Özil zu Real Madrid ist Bremens Aaron Hunt ja nach dem der neue Hoffnungsträger im Werder-Mittelfeld. In der "Bild" sagte der 23-Jährige: "Verantwortung müssen wir alle übernehmen, Druck gibt es immer. Für mich verändert sich nichts." Einen Wechsel in der Zukunft kann er sich vorstellen: "Ich habe ja gerade erst verlängert. Irgendwann ist das aber eine Option. Die Premier League reizt mich."

16.06 Uhr: Österreichs Teamchef Didi Constantini hat sich bei "Laola1" über David Alaba, der derzeit bei der Nationalmannschaft weilt, geäußert: "Über David ist im letzten Jahr viel hereingebrochen. Das musst du erstmal verkraften, wenn du bei Bayern München dabei bist und einen Vertrag unterschreibst. Er lebt von seiner Natürlichkeit und seinem Instinkt, läuferisch hat er sowieso extreme Qualität. Ich hab ihm gesagt, dass er das nicht vergessen soll."

15.58 Uhr: Bisher lief es beim 1. FC Köln ja nicht so toll. Sieben Gegentore stehen nach zwei Spielen für die letztes Jahr noch so defensivstarken Kölner zu Buche. "Wir überlegen eine Systemänderung, um Stabilität reinzukriegen", sagte Trainer Zvonimir Soldo dem "Express". Das kann im Klartext bedeuten: Die Position des Spielmachers (Taner Yalcin) könnte zugunsten eines zweiten Abräumers (Adam Matuschyk) geopfert werden.

15.50 Uhr: Bernd Hoffmann, Vorstandsvorsitzender des Hamburger SV, hat das Investorenmodell mit Unternehmer Klaus-Michael Kühne erneut verteidigt und sogar weitere Maßnahmen dieser Art nicht ausgeschlossen. "Dieser Vertrag ist nach intensiver Abwägung gut für den HSV", sagte Hoffmann der "Süddeutschen Zeitung". Zudem, so Hoffmann weiter, sei man "offen dafür, wieder eine Vereinbarung mit Herrn Kühne oder anderen Investoren einzugehen".

15.41 Uhr: England muss im EM-Qualifikationsspiel gegen die Schweiz am Dienstag in Basel auf Michael Dawson verzichten. Das gab der englische Verband FA bekannt. Der Abwehrspieler hatte beim 4:0 der Three Lions gegen Bulgarien eine Knieverletzung erlitten. Einen Ersatz für Dawson wird Teammanager Fabio Capello nicht nominieren.

15.33 Uhr: Shinji Kagawa von Borussia Dortmund hat die japanische Nationalmannschaft im Testspiel gegen Paraguay zum Sieg geführt. Der 21-Jährige Neuzugang des BVB traf in Yokohama in der 64. Minute zum 1:0-Endstand. Bei der WM in Südafrika hatte Paraguay die Japaner noch im Achtelfinale ausgeschaltet.

15.26 Uhr: Transferpoker um Ibrahim Afellay: Gerade ist die Transferperiode beendet, da geht der Spaß auch schon wieder von vorne los. Der Vertrag von Afellay beim PSV Eindhoven läuft am Ende der Saison aus und die Vereine balgen sich jetzt schon um die beste Position bei einer möglichen Verpflichtung. Mit im Geschäft: Der AC Florenz und der FC Arsenal. Wie "Talksport" meldet, überlegt Arsenal-Coach Arsene Wenger den 24-Jährigen jetzt schon in der Winterpause verpflichten, um aller Konkurrenz vorzubeugen.

15.16 Uhr: Eines dieser ewigen Transfergerüchte des Sommers: Cesc Fabregas und Barca. "Barcelona hat alles gemacht um mich zu bekommen, aber Arsenal sagte mir, dass ich bleiben solle. Am Ende musste ich bleiben. Ich werde professionell damit umgehen und alles geben", sagte Fabregas zu "Publico". Der Spanier weiter: "Was in der Zukunft passiert werden wir sehen. Ich denke nicht großartig darüber nach, weil ich mich auf die Gegenwart fokussieren muss, um eine gute Saison zu spielen."

15.08 Uhr: Zlatan Ibrahimovic hat nach einem Jahr Barcelona das Handtuch geschmissen. Ex-Mitspieler Dani Alves sagte dazu der "El Mundo": "Ibra war zu ungeduldig. Vielleicht hat er nicht in unser Team und unser Spielsystem gepasst, aber er konnte nicht lange genug warten um sich anzupassen. Man muss seine Entscheidung akzeptieren."

14.58 Uhr: Beim EM-Qualispiel am Dienstag gegen Aserbaidschan muss Bundestrainer Jogi Löw auf Marcell Jansen verzichten. Der Hamburger reiste nach dem Duell mit Belgien nicht mit der Mannschaft nach Köln, sondern nach Hause. Das teilte der DFB heute mit. Anhaltende Knieprobleme zwingen den 36-fachen Nationalspieler zur Pause und einer weiteren Kernspintomographie.

14.49 Uhr: Timo Hildebrand, immerhin ehemaliger Nationalspieler und deutscher Meister mit dem VfB Stuttgart, hat die Bundesliga zum zweiten Mal verlassen. Der Ex-Hoffenheimer wechselt nach Lissabon zu Sporting, wo er aber vermutlich nur die Nummer zwei sein wird. In der "Bild" meldete sich der 31-Jährige jetzt zu Wort: "Da denkt man schon nach. Es war eine erfahrungsreiche Zeit, aber ich habe das Beste daraus gemacht. Im Moment denke ich noch nicht über eine Rückkehr in die Bundesliga nach, jetzt zählt Sporting. Ich bin froh, dass es endlich in Lissabon losgeht."

14.43 Uhr: Im Gespräch mit "MUTV" verriet Paul Scholes, dass er in der vergangenen Saison über einen Rücktritt nachgedacht hat: "Ich habe damals einfach nicht gut genug gespielt. Ich will immer das Gefühl haben, dass ich der Mannschaft helfe. Wenn mir das nicht mehr gelingt, was soll ich dann noch hier?" Alex Ferguson überzeugte den 36-Jährigen aber weiterzumachen. Mittlerweile ist der ehemalige Nationalspieler wieder Leistungsträger im Old Trafford.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung