Cookie-Einstellungen
Fussball

Die Jagd ist eröffnet

Wer kann Juventus Turin im Kampf um den Scudetto gefährlich werden?

AS Rom

Die wichtigsten Zugänge: Gerson (Fluminense / 16,6 Mio.), Mohamed Salah (Chelsea / 15 Mio., war ausgeliehen), Stephan El Shaarawy (Milan / 13 Mio., war ausgeliehen), Edin Dzeko (Manchester City / 11 Mio., war ausgeliehen), Diego Perotti (Genua / 9 Mio.), Antonio Rüdiger (Stuttgart / 9 Mio., war ausgeliehen), Alisson (Internacional / 8 Mio.), Juan Jesus (Inter / Leihgebühr 2 Mio.), Federico Fazio (Tottenham / Leihgebühr 1,2 Mio.), Thomas Vermaelen (Barcelona / kostenlose Leihe)

Die wichtigsten Abgänge: Miralem Pjanic (Juve / 32 Mio.), Adem Ljajic (Torino / 8,5 Mio.), Dodo (Inter / 7,8 Mio, war verliehen), Lucas Digne (Paris / war ausgeliehen)

Auftakt: Udinese (H), Cagliari (A), Sampdoria (H), Florenz (A), Crotone (H)

Letzte Saison: Platz 3 (83:41 Tore, 80 Punkte)

Mohamed Salah, Stephan El Shaarawy, Edin Dzeko, Antonio Rüdiger - die Zugänge der Roma lesen sich äußerst vielversprechend. Hat aber auch einiges gekostet, das Quartett. 48 Millionen Euro legte AS auf den Tisch. Einzig: Verstärkungen sind sie für die Mannschaft keine, denn sie alle kickten auch schon in der vergangenen Saison für die Roma.

Viele Vereine nutzen Leihen, um junge Talente zu testen. Wirklich tragende Säulen, die lediglich ausgeliehen sind - Schlüsselspieler auf Zeit praktisch -, sind bei internationalen Top-Vereinen dagegen äußerst rar. Die Roma betreibt diese Transferpolitik exzessiv wie kaum ein anderer Klub. Mit Salah (14), Dzeko (acht) und El Shaarawy (acht) waren drei der vier gefährlichsten Schützen der vergangenen Serie-A-TIM-Saison lediglich geliehen. Nun nahm AS eben Geld in die Hand, um sie zu binden.

Darüber hinaus wurde die Defensive mit Tormann Alisson und den beiden renommierten Innenverteidigern Federico Fazio und Thomas Vermaelen verstärkt. Der nominelle Stammkeeper Wojciech Szczesny stimmt all das positiv: "Ich glaube, dass es in der Liga einen Zweikampf zwischen Juve und der Roma geben wird."

Das Gros der letztjährigen Startelf von Trainer Luciano Spalletti wurde gehalten. Einzig Mittelfeldspieler Miralem Pjanic, den es für 32 Millionen Euro zu Juventus zog, muss ersetzt werden. Dieser Verlust soll in näherer Zukunft als Team abgefangen werden. Kritisch würde es einzig werden, sollte wie zuletzt spekuliert auch Radja Nainggolan den Verein verlassen.

Irgendwann soll dann Gerson in die durch Pjanic vakant gewordene Position im zentralen Mittelfeld hineinwachsen. 16 Millionen Euro investierte die Roma in den 19-jährigen Brasilianer. Ungemein talentiert soll er sein, Effizienz konnte er bisher aber noch nicht nachweisen. Eine Saison absolvierte Gerson in der brasilianischen Eliteklasse bisher für Fluminense. In 31 Spielen gelangen dem offensiven Mittelfeldspieler ein Treffer und vier Assists. Die Bilanz von Pjanic in der vergangenen Saison: zehn Treffer und zwölf Assists.

Prognose: Am 24. Januar war es, als die Roma bei Juventus zu Gast war und mit einer 0:1-Pleite wieder heimfahren musste. Seitdem marschierte AS durch die Liga, blieb mit lediglich drei Remis und 14 Siege ungeschlagen, erklomm Platz drei und fing fast auch noch Napoli ab. Kurz: Die Roma befand sich in der vergangenen Rückrunde in hervorragender Form. Nun stellt sich die Lage ähnlich dar wie bei Verfolger-Kollege Napoli: Ein wichtiger Spieler ist nach Turin gewechselt, der Rest des Teams blieb zusammen und ist eingespielt. Keine schlechte Ausgangsposition im Kampf um den Scudetto.

Alles zum AS Rom

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung