Cookie-Einstellungen
Fussball

Die Jagd ist eröffnet

Wer kann Juventus Turin im Kampf um den Scudetto gefährlich werden?

Inter Mailand

Die wichtigsten Zugänge: Antonio Candreva (Lazio / 22 Mio.), Dodo (Roma / 7,8 Mio., war ausgeliehen), Christian Ansaldi (Genua / 6 Mio.), Marcelo Brozovic (Dinamo Zagreb / 5 Mio., war ausgeliehen), Ever Banega (Sevilla / ablösefrei), Caner Erkin (Fenerbahce / ablösefrei)

Die wichtigsten Abgänge: Juan Jesus (Roma / Leihgebühr 2 Mio.), Adem Ljajic (Roma, von dort Torino / war ausgeliehen)

Auftakt: Chievo (A), Palermo (H), Pescara (A), Juventus (H), Empoli (A)

Letzte Saison: Platz 4 (83:41 Tore, 67 Punkte)

Mauro Icardi. Ein Name, der die Transferspekulanten der breiten italienischen Sportpresse-Landschaft in diesem Sommer seit Wochen in Verzückung versetzt. Wenn mal noch ein paar Seiten zu füllen sind, kein Problem. Um Icardi darf immer spekuliert werden. Napoli, Tottenham, Arsenal, Chelsea - jeder Verein, der was auf sich hält, wurde in diesem Sommer bereits mit einem Icardi-Transfer in Verbindung gebracht.

Mitte August ist der Argentinier aber immer noch Kapitän von Inter Mailand. Die Vereinsverantwortlichen wollen ihn unter allen Umständen halten. Sie wollen ein Team um den Stürmer aufbauen, das in den kommenden Jahren um den Titel mitspielen kann und so an die glorreiche Zeit zwischen 2005 und 2010 anknüpfen. Damals holte Inter fünf Titel in Serie.

Bei drei dieser Meisterschaften stand Roberto Mancini an der Seitenlinie, 2014 wurde er zurückgeholt. Der Erfolg stellte sich jedoch nicht wieder ein - im Laufe der aktuellen Saisonvorbereitung trennten sich Klub und Trainer einvernehmlich. Differenzen bezüglich der Transferpolitik, so der Grund.

Mit Frank de Boer holte sich Inter einen umworbenen Trainer als Nachfolger. Viermal gewann de Boer mit Ajax Amsterdam bereits die niederländische Meisterschaft, jetzt sah er sich bereit für den Sprung in eine große Liga.

Der kurzfristige Einstieg birgt aber durchaus Risiken. De Boer übernimmt eine Mannschaft, die nicht von ihm zusammengestellt wurde. Es wird wohl dauern, bis die Spieler seine Philosophie verinnerlicht haben. Vereinslegende Javier Zanetti konnte die Handschrift des neuen Trainers nach einem 2:0-Testspielsieg gegen Celtic aber bereits erkennen: "Die Jungs haben sofort das auf den Platz gebracht, was Frank möchte: Protagonisten in jeder Partie zu sein."

Das liest sich ebenso vielversprechend wie die Tatsache, dass es Inter (bisher) schaffte, seine Leistungsträger zu halten. Mit Antonio Candreva und Ever Banega verstärken sogar zwei spannende Spieler den Kader.

Speziell Banega könnte zum Taktgeber der Mailänder werden. Zuletzt gewann der Argentinier mit dem FC Sevilla zweimal in Folge die Europa League. Inter schaffte es, den ballsicheren Mittelfeldspieler ablösefrei zu verpflichten. Nun soll er Ivan Perisic und Candreva mit Zuspielen füttern. Und natürlich Icardi. Sofern er denn bleibt.

Prognose: Inter verstärkte seine Mannschaft sinnvoll und scheint für die kommende Saison gerüstet. Der Trainerwechsel in der Vorbereitung ist eine Unwägbarkeit. Der Saisonverlauf wird stark davon abhängen, wie schnell de Boer seine Ideen wird vermitteln können. Für einen ernsthaften Angriff auf Juventus reicht das Potenzial wohl noch nicht aus, die langersehnte Rückkehr in die Champions League ist aber durchaus möglich.

Alles zu Inter Mailand

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung