Copa America: Venezuela sensationell - Mexiko ausgeschieden

SID
venezuela-1600
© getty

Venezuela bleibt das Sensationsteam der Copa America in den USA: Die Vinotintos marschierten mit einem 3:0 (0:0) gegen Jamaika ohne Punktverlust ins Viertelfinale und treffen in der Runde der letzten Acht nun am Freitag auf Kanada.

Cookie-Einstellungen

Welt- und Südamerikameister Argentinien eröffnet einen Tag zuvor die K.o.-Runden gegen Ecuador, das überraschend Mexiko mit einem 0:0 in Gruppe B aus dem Turnier warf.

Venezuela schloss erstmals eine Copa-Gruppenphase mit drei Siegen ab, während Jamaika bei seiner dritten Gast-Teilnahme am Südamerika-Turnier vergeblich auf den ersten Punktgewinn hoffte. In Austin sorgten Eduardo Bello (49.), Salomon Rondon (56.) und Eric Ramirez (85.) aber erst nach der Pause für klare Verhältnisse.

Punktgleich, aber schlechter in der Tordifferenz, suchte Mexiko im direkten Duell in Phoenix vergeblich die Lücke in Ecuadors Abwehr, in der der Leverkusener Piero Hincapie eine feste Säule war. Dramatisch wurde es dabei in der Nachspielzeit, als Mexiko einen Foulelfmeter zugesprochen bekam, der nach Videobeweis aber zurückgenommen wurde.

Artikel und Videos zum Thema