Cookie-Einstellungen
Fussball

Italiens Debakel in der WM-Quali: Ciro Immobile, Lorenzo Insigne und Jorginho vor Rücktritt?

Von Gabriel Wonn

Das überraschende und schockierende Ausscheiden der Italiener in der WM-Qualifikation könnte wenige Tage später bereits personelle Konsequenzen mit sich bringen.

Wie der Corriere dello Sport berichtet, steht möglicherweise ein Rücktritt der langjährigen Nationalspieler Ciro Immobile, Lorenzo Insigne und Jorginho im Raum.

Das Trio hat demnach am Samstag von Roberto Mancini, dem Trainer der Squadra Azzurra, die Erlaubnis bekommen, das Trainingscamp der Italiener zu verlassen. Ebenso wie Marco Verratti, Gianluca Mancini und Domenico Berardi sollen die drei Spieler zu ihren Klubs zurückkehren dürfen.

Im Gegensatz zu den anderen genannten Akteuren sollen Immobile, Insigne und Jorginho laut Corriere allerdings über einen vollständigen Abschied von der Nationalmannschaft nachdenken. Alle drei wurden für ihre Auftritte innerhalb der letzten Monate in ihrem Heimatland harsch kritisiert und wären beim frühstmöglichen nächsten Turnier mit italienischer Beteiligung zudem im fortgeschrittenen Fußballeralter.

Italien schied nach der 0:1-Niederlage gegen Nordmazedonien am Donnerstag überraschend bereits im Halbfinale der europäischen WM-Playoffs aus und ist damit als amtierender Europameister nicht bei der WM 2022 in Katar vertreten. Nur wenige Monate nach dem überzeugenden Gewinn der EM 2021 steht der Kader wohl vor einem Umbruch. Jorginho war für seine Leistungen beim Turniersieg sogar zu Europas Fußballer des Jahres gewählt worden.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung