Cookie-Einstellungen
Fussball

Adana Demirspor stand kurz vor Verpflichtung von Dele Alli

Von Oliver Maywurm
Mittelfeldstar Dele Alli wechselte kurz vor Transferschluss von Tottenham zu Everton. Zuvor hätte beinahe Adana Demirspor den Zuschlag erhalten.

Murat Sancak, Präsident des türkischen Erstligisten Adana Demirspor, hat verraten, dass sein Verein im abgelaufenen Wintertransferfenster kurz davor stand, Mittelfeldstar Dele Alli zu verpflichten.

"Wir hatten einen Deal mit Tottenham wegen Dele Alli", sagte Sancak in einem Live-Video bei Instagram. "Er sollte auf Leihbasis kommen, sein älterer Bruder war sogar schon in der Türkei. Der Transfer war fast durch."

Letztlich entschied sich Alli, der bei Tottenham bereits seit längerem nicht mehr die gewünschte Hauptrolle spielte, aber doch noch um und wechselte statt nach Adana ablösefrei zum FC Everton. "Frank Lampard übernahm bei Everton und so kam der Transfer doch nicht zustande", erklärt Sancak.

Lampard unterschrieb am Deadline Day seinen Vertrag bei Everton und Alli gilt als sein absoluter Wunschspieler. Im Jahr 2017 hatte er als TV-Experte über den heute 25-jährigen Engländer gesagt: "Dele ist ein besonderer Spieler. Er ist besser als ich, als ich 20 war, das steht fest. Ihm liegt die Welt zu Füßen."

Bei Adana wäre Alli unter anderem auf Stürmerstar Mario Balotelli getroffen. Der Italiener hat in dieser Saison bis dato acht Tore erzielt und damit großen Anteil daran, dass Demirspor in der Süper Lig auf Platz vier steht.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung