Schottland vs. Ungarn 0:1: Last-Minute-Wahnsinn wahrt Ungarns Achtelfinal-Chancen - Sorgen um Varga

Von Janek Subke / SID
ungarn-tor-schottland-1-0-1600
© getty

Die Party der "Tartan Army" ist beendet: Trotz der tatkräftigen Unterstützung ihrer legendären Fans hat die schottische Fußball-Nationalmannschaft bei der EM erneut das Achtelfinale eines großen Turniers verpasst. Nach dem 0:1 (0:0) am letzten Spieltag der Gruppe A gegen Ungarn sind die "Bravehearts" als Gruppenletzter ausgeschieden. Überschattet wurde die Partie jedoch von einer womöglich schlimmen Verletzung des Ungarn Barnabas Varga.

Cookie-Einstellungen

Kevin Csoboth (90.+10) ließ mit seinem Treffer auch den letzten Funken Hoffnung der Schotten erlöschen. Derweil haben die ambitionierten Ungarn mit nun drei Punkten wieder Chancen, als einer der vier besten Gruppendritten in die K.o.-Phase einzuziehen, sorgen sich jedoch um ihren Mitspieler. Varga war in der 68. Minute mit dem schottischen Torwart Angus Gunn zusammengeprallt und blieb stark benommen auf dem Platz liegen. Nach mehreren Minuten Behandlung wurde der 29-Jährige von Sanitätern mit einem Sichtschutz und unter dem Applaus der Fans vom Platz auf einer Trage vom Platz gebracht. Wenig später folgte die Information, Varga sei bei Bewusstsein, aber auf dem Weg ins Hospital.

Allerdings müssen Mannschaft und Fans noch zittern. Seit der Einführung des neuen Modus zur EM 2016 haben drei Punkte nicht immer für ein Weiterkommen gereicht. Frühestens am Dienstag könnte Gewissheit herrschen. Wo, wann und gegen wen die Ungarn im Falle einer Qualifikation im Achtelfinale antreten, wird erst mit dem Ende der Gruppenphase am kommenden Mittwoch feststehen.

EM 2024: Die Abschlusstabelle der Gruppe A

#MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Deutschland32108:267
2Schweiz31205:325
3Ungarn31022:5-33
4Schottland30122:7-51

Vor dem ersten Aufeinandertreffen der beiden Nationen in einem Pflichtspiel hatten einmal mehr die schottischen Fans die Schlagzeilen bestimmt. Nach ihren Reisen nach München und Köln waren erneut Zehntausende Mitglieder der "Tartan Army" nach Stuttgart gekommen. Der eigene Anhang habe bei der EM bislang "seinen Job gemacht", hatte Mittelfeldspieler John McGinn vor dem Gruppenfinale betont: "Jetzt wollen wir ihnen weitere unvergessliche Momente schenken."

Schottland vs. Ungarn - Vor dem EM-Spiel war klar: Sie sind zum Siegen verdammt

Beide Mannschaften waren sich der Ausgangslage wohl nur allzu gut bewusst. Die Angst vor einem folgenschweren Fehler überlagerte sowohl bei Schottland als auch bei Ungarn die nötige Risikobereitschaft. Zwar hatten die Briten in der ersten Halbzeit ganze 64 Prozent Ballbesitz, jedoch gelang es ihnen zu keinem Zeitpunkt, für nennenswerte Gefahr zu sorgen - auch nicht über Standards.

Auch auf der Gegenseite blieb die Anzahl an nennenswerten Situationen überschaubar - und doch strahlten die Osteuropäer zumindest etwas Gefahr aus: Eine Freistoßflanke von Dominik Szoboszlai köpfte etwa Willi Orban (41.) aus abseitsverdächtiger Position völlig freistehend an die Latte.

Angetrieben von ihren unermüdlichen Fans trauten sich die Schotten nach der Pause mehr zu - und verzeichneten in Person von Che Adams (53.) sogar ihren ersten Torabschluss. Großchancen blieben jedoch Mangelware. Nach einer Freistoßflanke von Szoboszlai kollidierte Varga mit Gunn - und der Fußball rückte für einige Minuten in den Hintergrund, Szoboszlai schien den Tränen nahe. Als es weiterging, drückte Ungarn unermüdlich, Kevin Csoboth traf den Pfosten (90.+2). Kurz darauf zielte er genauer.

Schottland vs. Ungarn - Die Stimmen zum Spiel

Roland Sallai (Nationalspieler, Ungarn - MAN OF THE MATCH): "Das Wichtigste ist, dass es Barni besser geht, dafür haben wir in den letzten 20 Minuten gekämpft. Am Ende haben wir gezeigt, was für eine Mannschaft wir sind, wir geben nie auf, das ist unsere Stärke."

Dominik Szoboszlai (Nationalspieler, Ungarn): "Ich war einer der ersten, die da waren und war selber schockiert. Ich habe ihn gleich in die stabile Seitenlage gebracht, er wollte aufstehen. Wir haben gesagt, dass er liegen bleiben soll, weil er keine Luft bekommen hat. Ich weiß nicht, ob es am Protokoll liegt, aber die Rettungskräfte kamen nicht schnell genug auf den Platz. Wir haben alles gegeben - wir Ungarn geben nie auf. Auch wenn die ersten beiden Spiele nicht gut waren, glaube ich an das Weiterkommen."

Schottland vs. Ungarn 0:1 (0:0)

Tore

0:1 Csoboth (90.+10)

Aufstellung Schottland

Gunn - Ralston (83. McLean), Hendry, Hanley, McKenna, Robertson (89. Morgan) - McGinn (76. Armstrong), Gilmour (83. Christie), McGregor, McTominay - Adams (76. Shankland)

Aufstellung Ungarn

Gulácsi - Botka, Orban, M. Dardai (61. A. Szalai) - Bolla (86. Csoboth), Styles (61. A. Nagy), Schäfer, Kerkez (86. Zs. Nagy) - Sallai, Szoboszlai - Varga (74. Adam)

Gelbe Karten

McTominay (50.) / Styles (18.), Orban (26.), Schäfer (44.), Csoboth (90.+11)

Schottland vs. Ungarn: Deutschlands Gruppengegner bei der EM im Liveticker zum Nachlesen - 2. Halbzeit

Fazit Bis zur letzten Sekunde blieb das Spektakel spannend! Beide Mannschaften hatten bis zur letzten Sekunde Möglichkeiten, für das Ausscheiden des Gegners zu sorgen. Am Ende gelang es Ungarn durch einen Geniestreich in letzter Sekunde, ihre Chancen auf ein mögliches Achtelfinale zu wahren. Die Schotten bleiben damit ohne K.o.-Runden-Teilnahme bei Europameisterschaften. Barnabas Varga soll nach ersten Informationen bereits ansprechbar sein.

Schottland vs. Ungarn: Gelbe Karte für Ungarn

90.+11 Csoboth zieht sein Trikot aus und sieht dafür Gelb. Das dürfte ihm herzlich egal sein, denn kurz darauf ist Schluss!

Schottland vs. Ungarn: Tor für Ungarn!

ungarn-tor-schottland-1-0-1600
© getty

90.+10 TOOOOOOOOOOOOOR für Ungarn! Die Ecke wird zum Bumerang. Sallai wird von Csoboth - der das Tor selbst einleitet - auf dem Flügel bedient und setzt sich bis auf die Grundlinie durch. Dann hat er noch die Übersicht für den mitgelaufenen Csoboth, der die Kugel zum Last-Minute-Treffer zum 1:0 versenkt! Eine irre Schlussphase findet ein wahnsinniges Ende!

90.+9 Schottland will dieses Tor unbedingt! Chance reiht sich an Chance - Schottland mit der Ecke.

90.+8 Armstrong und Morgan kommen im gegnerischen Sechzehner an den Ball, aber sie bekommen den Ball nicht aufs Tor.

90.+7 Schottland hat erneut eine große Chance, aber es wird Abseits gepfiffen.

90.+5 Die Hälfte der Nachspielzeit ist abgelaufen und die Stimmung ist am Kochen - hat beinahe den Siedepunkt erreicht!

90.+4 Jetzt hatten die Chancen noch eine Chance durch eine Flanke, aber Shankland erreicht die Kugel nicht.

90.+2 Dreifachchance für Ungarn: Szoboszlai scheitert aus spitzen Winkel an Gunn, der nächste steht im Abseits und Csoboth scheitert am Pfosten.

90. Es gibt zehn Minuten Nachspielzeit!

90. Gunn kann einen guten Abschluss von Schäfer aus 15 Metern zur Ecke parieren.

89. Der Kapitän Robertson verlässt den Platz - Morgan kommt für ihn.

88. Beide Mannschaften müssen jetzt wirklich alles in die Waagschale werfen - ein Unentschieden hilft keinem Team!

Schottland vs. Ungarn: Wechsel bei Ungarn

86. Auch Ungarn wechselt doppelt: Kerkez und Bolla gehen, Csoboth und Zsolt Nagy kommen.

Schottland vs. Ungarn: Wechsel bei Schottland

83. Die Schotten gehen jetzt volles Risiko: McLean und Christie ersetzen Ralston und Gilmour.

83. Gilmour hat die Übersicht für Shankland, der den Ball abgefälscht aufs Tor bringen kann - aber Gulácsi kann parieren.

81. Ungarn versucht es jetzt mit Flanken auf den durchsetzungsstarken Adam, aber Gunn ist zur Stelle.

80. Die Schotten fordern einen Elfmeter: McTominay bedient Armstrong, der von Orban im Strafraum abgeräumt wird. Das wird jetzt gecheckt, aber es gibt keinen - eine diskussionswürdige Entscheidung!

Schottland vs. Ungarn: Wechsel bei Schottland

76. Armstrong und Shankland kommen für McGinn und Adams in die Partie.

75. Szoboszlai setzt sich im Sechzehner durch, kann die Kugel aber nicht zu einem Mitspieler befördern.

Schottland vs. Ungarn: Wechsel bei Ungarn

74. Ungarn wechselt: Varga und Dardai verlassen den Platz und Adam und Atilla Szalai werden eingewechselt.

74. Varga wird mit Sichtschutz und Trage aus dem Stadion gebracht.

69. Horrormoment in Stuttgart: Varga muss mit Sichtschutz behandelt werden, nachdem er mit Gunn zusammengerasselt ist. Ein möglicher Strafstoß wird geprüft, der Spieler schien oder scheint noch immer bewusstlos zu sein. Im Stadion ist es totenstill.

67. Gunn eilt aus seinem Kasten und kann mit einer Faust vor Sallai klären.

65. Robertson stibitzt Szoboszlai die Kugel in höchster Not vom Fuß. Der hätte sich sonst in einer sehr guten Abschluss-Position befunden.

64. Bolla bringt eine Flanke in den Strafraum und Dardais Kopfball ist zu ungefährlich.

63. Auch wenn Ché Adams ins Abseits läuft, animiert er die Fans zu mehr Unterstützung. Die reagieren mit noch mehr Lautstärke.

Schottland vs. Ungarn: Wechsel bei Ungarn

61. Der 29-jährige Routinier Adam Nagy ersetzt Callum Styles.

60. Aktuell gewinnt man den Eindruck, dass Schottland wieder im Spiel ist. Die Ungarn wollen wechseln.

58. McGinn tankt sich über den rechten Flügel gegen drei Ungarn bis in den Strafraum durch - nur seine flache Hereingabe findet keinen Abnehmer.

56. Auch die zweiten Bälle gehen jetzt wieder eher an die Schotten - auch der Einsatz stimmt und wird von den Fans abgefeiert. Direkt im Gegenzug kann Sallai die Kugel im Strafraum in Richtung des Tores bringen, aber sein Abschluss wird gerade noch so geblockt.

53. Adams pflückt einen Gunn-Abstoß sehenswert mit der Brust herunter und bekommt kurz darauf eine Abschlusschance. Southamptons Stürmer schießt jedoch weit über das Tor.

Schottland vs. Ungarn: Gelbe Karte für Schottland

50. Scott McTominay wird ein mögliches Achtelfinale verpassen: Der Schotte hält drüber und sieht dafür seine zweite Gelbe im Turnier!

49. Sallai schließt aus der Drehung ab, kann aber keinen Druck hinter den Ball bekommen - Gunn nimmt die Kugel auf.

48. Beide Teams haben nicht gewechselt und auch die ersten Sekunden machen dort weiter, wo wir aufgehört haben: Ungarn drückt - die Schotten werden wieder sehr weit zurückgedrängt.

46. Und die zweiten 45 Minuten beginnen: Für beide Mannschaften geht es um alles, wenn sie nicht ausscheiden wollen!

Schottland vs. Ungarn: Deutschlands Gruppengegner bei der EM im Liveticker zum Nachlesen - Halbzeitpause

schottland-ungarn-live-1600
© getty

Halbzeit Nach einem dominanten Beginn der Schotten, der sich vor allem im Ballbesitz niederschlug - zur Halbzeit stehen immerhin noch 63 Prozent für die Schotten zu Buche - übernahmen die Ungarn die Kontrolle. Letzteren ist es nach den ersten 45 Minuten eher zuzutrauen, in der zweiten Halbzeit ein Tor zu erzielen - es sei denn, Schottland findet in die Spur zurück. Noch ist alles offen, noch steht es 0:0.

Schottland vs. Ungarn: Deutschlands Gruppengegner bei der EM im Liveticker zum Nachlesen - 1. Halbzeit

45.+1 Szoboszlai gibt den fünften Abschluss der Partie aus der Distanz ab. Und kurz darauf ist Halbzeit! Schottland bleibt auch im dritten Gruppenspiel in Folge ohne einen statistisch gemessenen Torschuss in der ersten Hälfte.

Schottland vs. Ungarn: Gelbe Karte für Ungarn

44. Schäfer und Hendry kollidieren: Schäfer sieht Gelb - jetzt ist bereits der dritte Akteur der Mannschaft mit Gelb bestraft worden - Schottland bekommt den Freistoß zugesprochen. Der Ungar verletzt sich bei der Aktion leicht.

41. Adams sorgt mit seinem gefährlichen Spiel für einen weiteren gefährlichen Freistoß. Szoboszlai chippt die Kugel auf den langen Pfosten, wo Orban einläuft und den Ball an die Oberlatte köpft. Das hätte das 1:0 sein können!

39. Ralston spielt einen tollen Doppelpass mit McGinn und kann die Flanke in den Strafraum bringen. Dort will Adams McTominay bedienen, der aber von allen Seiten umklammert wird und den Ball dadurch nicht kontrollieren kann. McGinn versucht es nach der Aktion noch mit einem ungefährlichen Distanzschuss.

36. Die Ungarn entscheiden die wichtigen Ballaktionen gerade nahezu allesamt für sich - die Männer in Weiß machen gehörig Druck.

35. Schottland wird nun weit in die eigene Hälfte gedrückt und Sallai verfehlt das Gehäuse aus der Distanz deutlich.

33. Der landet aber in der Mauer. Man gewinnt währenddessen den Eindruck - Ungarn will sich nun in die Partie kämpfen.

31. Adams setzt seinen Körper gegen Styles zu wuchtig ein und sorgt so für eine gefährliche zentrale Freistoß-Position. Warum sie noch gefährlicher ist : Szoboszlai tritt den Standard.

29. Die erste Ungarn-Ecke geht beinahe nach hinten los. Adams gelingt es jedoch ebenfalls nicht, genügend Tempo aufzunehmen und bricht den Angriff weit vor dem gegnerischen Kasten ab.

Schottland vs. Ungarn: Gelbe Karte für Ungarn

26. Orban wird für ein grobes Foul mit Gelb sanktioniert und wieder musste McGinn dran glauben.

26. Ralston gewinnt den Ball auf dem rechten Flügel, aber McGregor verschleppt das Tempo.

21. Kerkez verursacht nach einem Foul an McGinn einen unnötigen Freistoß auf dem rechten Flügel. Der 29-jährige Spieler von Aston Villa wird Stand jetzt am meisten gefoult.

20. Schottland operiert offensiv vor allem mit Halbfeld-Flanken in den Sechzehner, bis hierhin aber wirkungslos.

Schottland vs. Ungarn: Gelbe Karte für Ungarn

18. Der in England geborene Callum Styles sieht nach seinem harten Einsteigen gegen McGinn die erste gelbe Karte der Partie.

17. Ebender läuft Gunn wenig später alleine an. So setzt man den Torhüter nicht unter Druck.

15. Szoboszlais Freistoß-Hereingabe wird sicher von Gunn abgefangen.

13. Bislang gibt es wenig über die Partie zu berichten. Das Duell findet vor allem in der Mitte des Spielfelds statt und in der Zone wird konkrete Torgefahr selten heraufbeschworen.

10. Es bleibt dabei - Schottland weiter mit mehr Spielanteilen und die Ungarn machen mit einer defensiven, auf Konter lauernden Spielweise auf sich aufmerksam.

7. Die Ungarn köpfen eine Hereingabe aus dem eigenen Strafraum und dann geht es ganz schnell: Bolla - neu in Ungarns Startelf - versucht es aus der Distanz, aber Gunn kann den Schuss - auch wenn es nicht ganz ungefährlich war - sicher nach vorne klatschen lassen.

6. Doch selten kann die schottische Mannschaft in das letzte Drittel durchbrechen - wirklich Gefahr strahlen sie noch nicht aus.

4. Schottland lässt die Kugel in den ersten Minuten dominant in den eigenen Reihen rotieren - Ungarn hat kaum Zugriff.

2. John McGinn holt sich den ersten Freistoß, der aber keine Gefahr ausstrahlen kann.

1. Kurioser Beginn: Der Anpfiff muss wiederholt werden - Kerkez war zu früh in die gegnerische Hälfte gestartet.

1. Facundo Tello eröffnet das Duell - auf spannende 90 Minuten!

Schottland vs. Ungarn: Deutschlands Gruppengegner bei der EM im Liveticker zum Nachlesen - Vor Beginn

Vor Beginn Die Spieler sind im Tunnel - gleich kann es losgehen!

Vor Beginn Es ist das erste Aufeinandertreffen beider Teams in einem Pflichtspiel überhaupt. Mit einem Sieg könnte Schottland zudem für eine weitere Premiere sorgen: Noch nie hat es ein schottisches Team geschafft, die K.o.-Runde einer Europameisterschaft zu erreichen.

Vor Beginn Marco Rossi möchte dagegen mit diesem Team eine mögliche Achtelfinal-Chance wahren: Gulácsi - Botka, Orban, M. Dardai - Bolla, Styles, Schäfer, Kerkez - Sallai, Szoboszlai - Varga.

Vor Beginn Steve Clarke bietet folgende elf Spieler auf: Gunn - Ralston, Hendry, Hanley, McKenna, Robertson - McGinn, Gilmour, McGregor, McTominay - Adams.

Vor Beginn Der einzige südamerikanische Schiedsrichter Facundo Tello wird die letzte Begegnung der Gruppe A gemeinsam mit seinem argentinischen Gespann und dem norwegischen Vierten Offiziellen Espen Eskas leiten. Videoassistent ist der Spanier Alejandro Hernandez.

Vor Beginn Ungarn hat bei dieser EM bislang zwei Niederlagen kassiert. Die Schotten stehen dagegen aktuell mit einem Zähler auf dem dritten Tabellenrang der Gruppe A. Welches Team verlässt den Rasen heute als Sieger?

Vor Beginn Das EM-Duell in der Gruppe A wird um 21.00 Uhr in der MHP-Arena Stuttgart angepfiffen.

Vor Beginn Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker der Partie zwischen Schottland und Ungarn.

Schottland, Ungarn, Deutschland, Gruppengegner, EM, heute live, Liveticker
© getty

Schottland vs. Ungarn: Deutschlands Gruppengegner bei der EM im Liveticker zum Nachlesen - Offizielle Aufstellungen

  • Schottland: Gunn - Ralston, Hendry, Hanley, McKenna, Robertson - McGinn, Gilmour, McGregor, McTominay - Adams
  • Ungarn: Gulácsi - Botka, Orban, M. Dardai - Bolla, Styles, Schäfer, Kerkez - Sallai, Szoboszlai - Varga

Schottland vs. Ungarn: Deutschlands Gruppengegner bei der EM heute live im TV und Livestream

MagentaTV zeigt die Partie zwischen Schottland und Ungarn am heutigen Abend exklusiv im TV und Livestream. Der Pay-TV-Sender startet mit seiner Übertragung des Duells um 20.30 Uhr.

Den Livestream des Pay-TV-Senders findet Ihr mit Eurem Laptop im Browser und in der MagentaTV App.

Schottland vs. Ungarn: Deutschlands Gruppengegner bei der EM heute im Liveticker - EM 2024: Die Abschlusstabelle der Gruppe A

#MannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1Deutschland32108:267
2Schweiz31205:325
3Ungarn31022:5-33
4Schottland30122:7-51
Artikel und Videos zum Thema