"Eine Art Schock": Neuzugang vom FC Bayern München tief beeindruckt

Von Felix Götz
irankunda-1600
© getty

Neuzugang Nestory Irankunda hat sich erstmals nach seiner Ankunft beim FC Bayern München zu Wort gemeldet. Dabei sprach der 18-jährige Australier auch über die erste Kontaktaufnahme des deutschen Rekordmeisters.

Cookie-Einstellungen

"Ich war gerade bei der Asienmeisterschaft, als ich die Nachricht erhalten habe, dass der FC Bayern interessiert ist. Es war wie eine Art Schock, als ich zum ersten Mal davon erfahren habe", sagte Irankunda dem FC Bayern TV.

Und der Offensivspieler ergänzte: "Als ich mit den Funktionären gesprochen habe, konnte ich es immer noch nicht so richtig glauben. Erst nach einem weiteren Telefonat habe ich realisiert, dass es wahr ist."

Irankunda wechselte von Adelaide United (acht Tore und sechs Assists in der abgelaufenen Saison) nach München, wo er nun bis 2028 unter Vertrag steht. Bei seinem neuen Verein ist er bereits mit der zweiten Mannschaft in die Saisonvorbereitung eingestiegen.

"Sie haben mich super aufgenommen und mir das Kennenlernen leicht gemacht", sagte der zweimalige australische Nationalspieler über seine neuen Teamkollegen: "Mit einigen Jungs verstehe ich mich sehr gut - beispielsweise mit Aseko Nkili. Mit ihm habe ich mich schon vor meiner Ankunft hier ausgetauscht."

Er wolle sich bei Bayern beweisen und "zeigen, warum der Verein mich geholt hat. Ein Bundesliga-Spiel für diesen Klub zu absolvieren, wäre natürlich ein großartiges Gefühl".

Artikel und Videos zum Thema