"Er ist so vielseitig": FC Bayern München erhält nächsten Ratschlag von Boris Becker

Von Christian Guinin
Boris Becker
© Getty

Boris Becker hat dem FC Bayern München erneut einen Ratschlag in Sachen Kaderplanung gegeben. Nach Meinung der deutschen Tennis-Legende dürfe sich der Rekordmeister im Sommer auf keinen Fall von Joshua Kimmich trennen.

Cookie-Einstellungen

"Ich hoffe, Kimmich bleibt bei Bayern und bekommt einen neuen Vertrag! Er ist so vielseitig und kann auf vielen Positionen spielen, ist körperlich sehr stark und selten verletzt!", schrieb Becker in einem Posting auf seinem X-Account.

Die deutsche Tennis-Legende reagierte damit auf die anhaltenden Gerüchte um einen Abgang Kimmichs aus München. So sollen mehrere internationale Topklubs ihre Fühler nach dem 29-Jährigen ausgestreckt haben. Vor allem aus Barcelona gibt es dem Vernehmen nach großes Interesse, wo mit Hansi Flick erst kürzlich ein starker Befürworter Kimmichs das Traineramt übernahm.

Konkrete Gedanken an einen Abschied soll es von Seiten des Mittelfeldspielers jedoch nicht geben.

Bereits vor einigen Tagen hatte Becker dem FCB nahegelegt, sich mit dem französischen Flügelspieler Michael Olise zu beschäftigen.

Beim FC Bayern hat Kimmich noch ein bis 2025 gültiges Arbeitspapier. Sollte eine Vertragsverlängerung ausbleiben, wäre der anstehende Transfersommer somit eine der letzten Möglichkeiten für die Münchner, noch eine Ablösesumme einzustreichen.

Für den FCB stand der 29-Jährige in der abgelaufenen Saison 45-mal auf dem Rasen, wobei er zwei Tore erzielte und elf Vorlagen gab.

Aktuell nimmt Kimmich mit der deutschen Nationalmannschaft bei der EM 2024 teil. Dort ist nach zwei Siegen das Achtelfinale bereits gebucht. Am heutigen Sonntag trifft man im letzten Gruppenspiel auf die Schweiz.

Mit einer endgültigen Zukunftsentscheidung wird frühestens nach dem Turnier gerechnet.