Cookie-Einstellungen
Fussball

Champions League: FC Bayern hat bereits 89,1 Millionen an UEFA-Prämien sicher

SID
Bayern München hat durch den Einzug ins Viertelfinale der Champions League bereits 89,1 Millionen an Prämien der Europäischen Fußball-Union (UEFA) sicher.

Bayern München hat durch den Einzug ins Viertelfinale der Champions League bereits 89,1 Millionen an Prämien der Europäischen Fußball-Union (UEFA) sicher.

Dazu kommen am Ende der Saison noch die Einnahmen aus dem sogenannten Marktpool. Zudem konnte der deutsche Fußball-Rekordmeister am Dienstag zum dritten Mal in dieser Spielzeit in der Königsklasse Zuschauereinnahmen verbuchen: Diese belaufen sich bislang auf rund sechs Millionen Euro.

Nach dem beeindruckenden 7:1 gegen Salzburg sicherte sich der FC Bayern alleine für den Einzug ins Viertelfinale 10,6 Millionen Euro. Die Halbfinalteilnahme brächte 12,5 Millionen Euro. Als Finalist bekämen die Münchner zusätzlich 15,5 Millionen Euro, als Champions League-Sieger noch einmal 4,5 Millionen Euro.

Die bisherigen UEFA-Einnahmen teilen sich wie folgt auf: 9,6 Millionen für das Achtelfinale, 2,8 Millionen für jeden der sechs Siege in der Vorrunde (16,8), Startgeld in Höhe von 15,64 Millionen, zudem 36,46 Millionen Euro für das Europacup-Abschneiden der vergangenen zehn Jahre.

Vom Marktpool werden die Bayern in diesem Jahr besonders profitieren, da die drei nationalen Konkurrenten Borussia Dortmund, VfL Wolfsburg und RB Leipzig bereits in der Gruppenphase scheiterten. In der Saison 2019/2020 hatten die Münchner als Champions-League-Sieger aus dem Marktpool knapp 13 Millionen Euro erhalten. Allerdings schaffte da auch Leipzig den Sprung ins Halbfinale.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung