Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: Ex-Profi Milos Pantovic erzählt Anekdote über Carlo Ancelotti

Von Tim Ursinus
Milos Pantovic gastiert am Samstag mit seinem VfL Bochum bei seinem ehemaligen Klub FC Bayern.

Milos Pantovic empfängt am Samstag mit dem VfL Bochum seinen ehemaligen Klub FC Bayern. In München spielte er unter einigen Weltklasse-Trainern. Besonders zu Carlo Ancelotti hatte der 25-Jährige ein enges Verhältnis.

Sein Debüt für den Rekordmeister hatte Pantovic im Herbst 2015 unter Pep Guardiola gefeiert, die Zeit unter Ancelotti hat aber einen prägenderen Eindruck hinterlassen. Der Italiener, der von 2016 bis September 2017 im Amt war, hatte ihn wie sein Vorgänger regelmäßig bei den Profis mittrainieren lassen.

"Die Verabschiedung von Ancelotti wird mir persönlich immer im Kopf bleiben", sagte Pantovic im Gespräch mit Sport1. Ein Tag nach Ancelottis Entlassung habe ihn Teammanagerin Kathleen Krüger angerufen und gefragt, ob er seinem Förderer noch einmal persönlich gegenüberstehen wolle.

"Ich bin sofort quer durch die Stadt, um ihn und seinen Sohn noch einmal zu sehen und mich bei ihnen zu bedanken", erklärte Pantovic und berichtete vom Treffen mit Ancelotti und dessen Stab: "Sie haben mir dann gesagt, dass ich mal Bundesliga-Profi werde und wir uns in ein paar Jahren sicher wieder sehen werden. Das war ein sehr schöner Moment der Wertschätzung für mich und das werde ich Ancelotti nie vergessen."

Der Traum von der Bundesliga ist inzwischen wahr geworden. Pantovic gehört zu den Leistungsträgern in Bochum. Nachdem er sich in elf Jahren in München nicht durchsetzen konnte, war er 2018 zum damaligen Zweitligisten gewechselt. Im vergangenen Sommer stieg der VfL ins deutsche Oberhaus auf.

Pantovic: Sprung zu den Profis "ein Brett"

"Die Zeit bei Bayern war überragend", erinnerte sich Pantovic. Sich bei den Profi zu etablieren, sei aber "schon ein Brett. Da sprechen wir in den letzten Jahren schließlich über das vielleicht beste Bayern-Team, das es jemals gab."

Trotzdem sei es "überhaupt keine Schande, woanders den nächsten Schritt zu gehen und sich seinen eigenen Weg zu suchen", ergänzte der Mittelfeldspieler

Am Samstag (ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) kann Pantovic dann seine Klasse vor den Augen seiner ehemaligen Vorgesetzten unter Beweis stellen. Im Hinspiel war Bochum noch mit 0:7 in der Allianz Arena untergegangen.

 

 

 

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung