Fussball

FC Bayern München - News und Gerüchte: Erneuter Ärger um Jerome Boateng?

Von SPOX
Jerome Boateng flog in der Länderspielpause nach New York.

Der FC Bayern München ist angeblich verärgert, nachdem Jerome Boateng die Länderspielpause für einen Trip nach New York nutzte. Sollte Thomas Müller tatsächlich wechseln wollen, ist er bei Ajax Amsterdam "jederzeit willkommen". Leon Goretzka könnte früher als geplant auf den Rasen zurückkehren.

Hier gibt es alle News und Gerüchte zum FC Bayern München.

FC Bayern, Gerüchte: Erneuter Ärger um Jerome Boateng

Wie die Bild berichtet, bahnt sich beim FC Bayern neuer Ärger um Jerome Boateng an. Offenbar sind die Klubverantwortlichen alles andere als erfreut darüber, dass der 31-Jährige die Länderspielpause nutzte, um nach New York zu fliegen. Dort besuchte er am Freitag im Guggenheim Museum eine Buch-Präsentation von Popstar Rihanna, wie Bilder vom Event zeigen.

Der Innenverteidiger stand in der aktuellen Saison in vier der sieben Bundesliga-Partien des deutschen Rekordmeisters in der Startelf. Im Sommer kursierten trotz guter Leistungen in der Vorbereitung aufgrund der großen Konkurrenz in der Defensive zahlreiche Wechselgerüchte um den Weltmeister von 2014.

Zuletzt wurde bekannt, dass Boateng den Berater gewechselt hat. Nach fünf Jahren Zusammenarbeit trennte er sich von Christian Nerlinger und wird nun von Lian Sports beraten. Angeblich habe die Agentur mit Angeboten anderer Top-Klubs gelockt.

FC Bayern: Thomas Müller bei Ajax "jederzeit willkommen"

Auch um Thomas Müller drehten sich zuletzt zahlreiche Spekulationen um einen möglichen Wechsel. Marc Overmars, Sportdirektor von Ajax Amsterdam, erklärte zuletzt, dass der 30-Jährige bei den Niederländern "jederzeit willkommen" sei.

Angeblich will Müller den FCB im Winter um eine Freigabe bitten, als Backup hinter Philippe Coutinho und Robert Lewandowski spielt er unter Trainer Niko Kovac nur noch eine untergeordnete Rolle. Overmars schwärmte dagegen am Rande des Abschiedsspiels für Rafael van der Vaart am Wochenende vom Bayern-Star.

"Müller ist für mich die DNA von Bayern", sagte der 46-Jährige. Sollte der Offensivspieler tatsächlich einen Wechsel in Betracht ziehen, "dann kann er mich anrufen".

FC Bayern, News: Leon Goretzka steht wohl kurz vor Comeback

Die Rückkehr des verletzten Nationalspielers Leon Goretzka rückt offenbar näher. "Ich bin auf einem guten Weg, alles läuft nach Plan - sogar etwas schneller als geplant", sagte der 24-Jährige am Montag. "Ich denke schon, dass ich diese Woche noch mit der Mannschaft spielen werde."

Vor gut einem Monat musste der Mittelfeldspieler am linken Oberschenkel operiert werden. Bereits seit einigen Wochen ist er aber wieder zurück im Lauftraining.

FC Bayern, News: Hernandez für Frankreich in der Startelf

Da Deutschland, Brasilien, Polen und Kroatien bereits am Sonntag ihre zweite und letzte Partie der Länderspielpause absolviert haben, darf sich Trainer Kovac über eine baldige Rückkehr von unter anderem Manuel Neuer, Niklas Süle, Coutinho oder Lewandwoski Anfang der Woche freuen.

Auch die französischen Nationalspieler Kingsley Coman, Corentin Tolisso, Benjamin Pavard und Lucas Hernandez werden am Mittwoch zurück an der Säbener Straße erwartet. Letzterer stand in der Partie am Montag gegen die Türkei sogar in der Startelf der Franzosen, obwohl er zuletzt unter Knieproblemen litt.

FCB-Vereinsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt soll laut TZ vergangene Woche sogar einen Brief an den französischen Verband FFF geschrieben haben, in dem er eindringlich vor einem zu frühen Einsatz von Hernandez warnte. Im ersten Spiel gegen Island saß der 23-jährige Verteidiger noch 90 Minuten auf der Bank, beim 1:1 gegen die Türkei spielte er dagegen durch.

SpielerNationalmannschaft
Manuel NeuerDeutschland
Joshua KimmichDeutschland
Niklas SüleDeutschland
Serge GnabryDeutschland
Benjamin PavardFrankreich
Corentin TolissoFrankreich
Kingsley ComanFrankreich
Lucas HernandezFrankreich
Michael CuisanceFrankreich U20
Robert LewandowskiPolen
Ivan PerisicKroatien
David AlabaÖsterreich
ThiagoSpanien
Philippe CoutinhoBrasilien
Alphonso DaviesKanada

FC Bayern, News: Sauerstoff-Kur für den Trainings-Rasen

Die Greenkeeper des FC Bayern setzen laut einem Bericht der Bild eine Maschine auf dem Trainingsgelände des deutschen Rekordmeisters ein, die Sauerstoff 30 Zentimeter tief in den Boden schießt.

Durch die Sauerstoff-Injektion in tiefere Erdschichten soll ein besserer Wasserablauf bei Regen, mehr Wurzelwachstum und ein strapazierfähiger Rasen gewährleistet werden. Die Technologie stammt aus den USA.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung