"Ein Trio, das viele Kompetenzen mitbringt": BVB baut Trainerteam um

SID
sahin-bvb-1600
© getty

Borussia Dortmund hat sein Trainerteam komplettiert. Nach der Beförderung von Nuri Sahin zum Cheftrainer als Nachfolger des entlassenen Edin Terzic ist nun Lukasz Piszczek neuer Co-Trainer. Wie der Verein am Donnerstag mitteilte, wird der frühere BVB-Profi Sahin gemeinsam mit Joao Tralhao und Ertugrul Arslan unterstützen. Die bisherigen Co-Trainer Sven Bender und Sebastian Geppert scheiden aus.

Cookie-Einstellungen

Tralhao und Arslan haben bereits mit Sahin beim türkischen Erstligisten Antalyaspor gearbeitet, bevor es den 35-Jährigen im Januar als Assistent von Terzic zum BVB zog.

"Uns ist es gelungen, mit Joao, Ertugrul und Lukasz ein Trio zusammenzustellen, das viele Kompetenzen und gute Ideen mitbringt und Nuri gut zuarbeiten wird", erklärte BVB-Geschäftsführer Sport, Lars Ricken.

Hinzu kommt Piszczek, der zuletzt als Spielertrainer bei seinem Heimatverein LKS Goczalkowice-Zdroj tätig war. Der 39-Jährige absolvierte in Dortmund 382 Pflichtspiele, wurde zweimaliger Meister, dreimal Pokalsieger und feiert im September mit Jakub Blaszczykowski noch sein Abschiedsspiel.

"Lukasz war für mich die erste Wahl, nachdem klar war, dass Sven den BVB zur neuen Saison leider verlassen wird. Zu ihm habe ich eine spezielle Verbindung, ich hätte sehr gerne mit Sven weitergearbeitet", sagte Sahin.

Laut der Mitteilung steht Bender dem BVB "aufgrund seines privaten Umfelds und seiner persönlichen Trainerentwicklung in der neuen Saison nicht mehr zur Verfügung".