Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB; News und Gerüchte - Dortmund-Flitzer bereut Aktion: "Lasst diese Dummheit sein"

Von Christian Guinin
Beim Pokalspiel gegen Ingolstadt stürmte der Flitzer auf den Rasen.

Der Dortmunder Pokal-Flitzer, welcher gegen den FC Ingolstadt auf den Rasen gestürmt war, bereut sein Vorgehen. Marin Pongracic soll wohl Gespräch mit Mats Hummels und Erling Haaland gesucht und sich bei der Mannschaft entschuldigt haben. Juventus Turin denkt über einen Wintertransfer von Mittelfeldspieler Axel Witsel nach. Außerdem: Trainer Marco Rose gibt Marin Pongracic nach dessen Interview-Vorfall einen Ratschlag. Alle News und Gerüchte rund um den BVB findet Ihr hier.

Hier gibt's weitere BVB-News.

BVB, News: Pokal-Flitzer bereut seine Tat

Beim DFB-Pokalspiels gegen Ingolstadt rannte BVB-Fan Niklas R. nach dem Abpfiff aufs Feld und sicherte sich ein Trikot von Dortmund-Akteur Reinier. Mittlerweile bereut er die Aktion und appelliert an andere Dortmund-Anhänger, unerlaubte Ausflüge aufs Spielfeld künftig zu unterlassen. "Ich kann niemandem raten, das nachzumachen. Ich habe mit dieser Dummheit meine Zukunft riskiert", sagte er gegenüber der Bild.

Sein Sprint auf den Platz sei eine "Reflexhandlung" gewesen. "Es war eine dumme Idee. Ich denke, keiner ist sich im Vorfeld darüber bewusst, was er da eigentlich anstellt und welche Konsequenzen das haben kann." Erst nachdem ihn die Ordner abgeführt hatten und er sich auf dem Nachhauseweg befand, sei ihm klar geworden, "was ich für Mist gemacht habe."

Nun drohen dem BVB-Fan mindestens 3000 Euro Bußgeld sowie ein landesweites Stadionverbot. Zudem könnte eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch gegen ihn erstattet werden. "Eine Anzeige müsste ich meinem Arbeitgeber melden. Dafür würde ich abgemahnt werden und mir möglicherweise meine Zukunft verbauen. Auch meiner Familie habe ich damit keinen Gefallen getan", so Niklas R.

Seiner Schuld ist er sich mittlerweile bewusst, weshalb er sich bei Borussia Dortmund für die Aktion entschuldigte und seine Geldstrafe ohne Widerspruch akzeptieren will: "Ich habe Mist gemacht, dafür muss ich geradestehen. Aber jedem, der das cool findet und das auch mal erleben will, sage ich: Lasst es sein! Die Konsequenzen rechtfertigen das in keiner Art und Weise."

Dortmund, News: Pongracic wohl mit Gesprächen mit Hummels und Haaland

Mit seinen öffentlichen Attacken gegen Ex-Klub Wolfsburg hat sich BVB-Leihspieler Marin Pongracic in den letzten Tagen durchaus Ärger eingehandelt. "Einige Aussagen sind inhaltlich absolut daneben", hatte unter anderem BVB-Lizenzspielleiter Sebastian Kehl gesagt. "Ich werde ihn darauf hinweisen, dass Schweigen manchmal Gold ist", sagte BVB-Trainer Marco Rose am Freitag.

Sportlich scheint es für Pongracic aber erst einmal keine negativen Konsequenzen zu geben. Laut Sport1 steht er heute in der Startelf gegen RB Leipzig (18.30 Uhr). Das liegt aber offenbar auch daran, dass sich Pongracic bei der Mannschaft entschuldigt und Einzelgespräche mit Mats Hummels und Erling Haaland geführt haben soll. Eine Geldstrafe könnte aber immer noch folgen.

BVB, News: Juve denkt über Wintertransfer von Witsel nach

Der BVB könnte im nahenden Wintertransferfenster Mittelfeldspieler Axel Witsel verlieren. Wie SPOX und Goal erfuhren, plant Juventus Turin einen Vorstoß beim Belgier.

Der Rechtsfuß ist eine von mehreren Mittelfeld-Optionen bei den Italienern. Zuletzt kursierten Gerüchte um einen möglichen Wechsel des 32-Jährigen nach Turin im kommenden Sommer. Dann wäre Witsel nämlich nach Ablauf seines Vertrags ablösefrei zu haben.

Bereits vor der laufenden Spielzeit soll die Witsel-Seite mit der Alten Dame verhandelt haben, BVB-Coach Marco Rose sprach sich allerdings gegen einen Wechsel aus.

Ob der belgische Nationalspieler, der in der laufenden Saison bislang alle 17 Pflichtspiele absolvierte (13 Mal in der Startelf), verlängert oder wechselt, ist derzeit noch unklar. "Ehrlich, ich weiß es nicht", sagte Witsel Ende September auf der BVB-Webseite bezüglich einer möglichen Vertragsverlängerung: "Ich habe noch keinen Plan."

Dortmund, News: Rose gibt Pongracic Rat

Nach dem kuriosen Interview von Marin Pongracic hat sich auch BVB-Trainer Marco Rose geäußert und seinem Schützling einen wichtigen Tipp für kommende Interviews gegeben: "Ich werde ihn darauf hinweisen, dass Schweigen manchmal Gold ist", sagte Rose auf der Pressekonferenz vor dem Spiel der Schwarz-Gelben gegen RB Leipzig.

Zuvor hatte Lizenzspielleiter Sebastian Kehl bereits bestätigt, dass die Aussagen des 24-Jährigen Konsequenzen nach sich ziehen werden. "Einige Aussagen sind inhaltlich absolut daneben", so Kehl.

Pongracic hatte in einem Interview mit dem Rapper und Comedian SSYNIC einige Interna wie die Ausfallzeit von Erling Haaland ausgeplaudert. Auch an seinem Ex-Verein Wolfsburg ließ er kein gutes Haar. "Ich habe gedacht, dass wir sehr intensiv mit ihm gesprochen haben und dass das Thema Fokus ein Punkt ist, den er mehr beherzigt", bezog VfL-Sportdirektor Marcel Schäfer verärgert Stellung.

BVB, News: Dortmund zum Topspiel in Leipzig

Am Abend des 11.Spieltages der Bundesliga kommt es zwischen RB Leipzig und Borussia Dortmund zum Topspiel. Ab 18.30 Uhr könnt Ihr das Spektakel bei uns im Liveticker mitverfolgen. So könnten beide Trainer ihre Teams auf den Rasen schicken.

  • RB Leipzig: Gulacsi - Mukiele, Simakan, Gvardiol - Henrichs, A. Haidara, Kampl, Angelino - Nkunku, Poulsen, Szoboszlai
  • Borussia Dortmund: Kobel - Meunier, Akanji, Hummels, Passlack - Witsel - Bellingham, Brandt - Reus, T. Hazard, Malen

BVB: Die kommenden Spiele

DatumWettbewerbGegnerOrt
6. November, 18.30 UhrBundesligaRB LeipzigGast
20. November, 15.30 UhrBundesligaVfB StuttgartHeim
24. November, 21 UhrChampions LeagueSporting LissabonGast
27. November, 15.30 UhrBundesligaVfL WolfsburgGast
4. Dezember, 18.30 UhrBundesligaFC BayernHeim
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung