Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Comeback von Erling Haaland gegen den FC Bayern?

Von Gianluca Fraccalvieri
Erling Haaland könnte schon bald sein Comeback geben.

Erling Haaland könnte sein Comeback schon gegen den FC Bayern geben. Jude Bellingham entschuldigt sich bei einem jungen Fan und Gregor Kobel arbeitet mit mehreren Trainern zusammen, um sein Top-Niveau zu erreichen. Die News und Gerüchte zum BVB.

Die News und Gerüchte zum BVB von gestern gibt's hier.

BVB: Haaland-Comeback gegen FC Bayern?

Erling Haaland könnte sein Comeback für den BVB offenbar schon gegen den FC Bayern Anfang Dezember geben. Das berichtet die Bild.

Demnach geht es dem Stürmer nach seiner Hüftbeuger-Verletzung schon wieder so gut, dass bei den Bossen der Borussia Hoffnung besteht, dass er sein Comeback gegen den FC Bayern am 4. Dezember geben könnte.

Eine offizielle Mitteilung gab der BVB auf Anfrage der Bild nicht heraus, bestätigte aber, dass Haaland seine Reha ab sofort ausschließlich in Dortmund fortsetzen wird.

Dabei wird der BVB allerdings kein Risiko eingehen. Zuletzt arbeitete Haaland entgegen der Weisungen des BVB mit seinem Physio in Spanien.

Vor zwei Wochen hatte Haalands Vater Alf-Inge im norwegischen Fernsehen noch gesagt, dass eine Rückkehr des Stürmers vor Weihnachten ein "Bonus" wäre.

BVB: Bellingham entschuldigt sich bei jungem Fan

BVB-Star Jude Bellingham hat sich bei einem jungen Fan entschuldigt, nachdem er dessen Trikot-Wunsch ignoriert hatte.

Nach dem 10-Tore-Kantersieg der Engländer in der WM-Qualifikation in San Marino war Bellingham schnurstracks auf einen jungen Fan zugelaufen, der ein Schild mit der Aufschrift "Jude, kann ich bitte dein Shirt haben" in die Luft hielt. Statt dem Jungen das Trikot zu geben, warf er es aber einem anderen Fan direkt daneben zu.

Anschließend entschuldigte sich Bellingham auf Twitter dafür. "Entschuldigung, ich war zu sehr auf die blaue Flagge konzentriert. Können wir ihn finden, damit ich ihm mein BVB-Trikot vom kommenden Wochenende geben kann?", schrieb er.

Ob der betroffene Fan sich auf den Aufruf gemeldet hat, ist unklar, allerdings teilte Bellingham den Tweet eines User, der kommentierte: "Hi Jude. Das war @bedford_harley."

BVB: Mit diesen Trainern arbeitet Gregor Kobel zusammen

Gregor Kobel ist seit vergangenem Sommer Stammtorhüter des BVB und seither auch einer der Leistungsträger der Mannschaft. Wie die Sport Bild berichtet, arbeitet der 23-Jährige mit mehreren Trainern zusammen, um sein Top-Niveau zu erreichen.

Demnach tausche sich der Schweizer mit einem Mentaltrainer aus, der ihm Stabilität in Drucksituation verleihen soll. Auch mit einem eigenen Personal-Trainer soll Kobel seit seinem Wechsel zum BVB zusammenarbeiten, um seine Fitness noch weiter zu verbessern.

Hinzu kommt, dass Kobel sich dem Bericht nach schon seit Jahren sehr ausgewogen und bewusst ernährt und zudem auch regelmäßig Videos von Weltklasse-Torhütern wie Manuel Neuer, Ederson oder Gianluigi Donnarumma studiert.

BVB: Die kommenden Spiele

DatumWettbewerbGegnerOrt
20. November, 15.30 UhrBundesligaVfB StuttgartHeim
24. November, 21 UhrChampions LeagueSporting LissabonGast
27. November, 15.30 UhrBundesligaVfL WolfsburgGast
4. Dezember, 18.30 UhrBundesligaFC BayernHeim
7. Dezember, 21 UhrChampions LeagueBesiktas IstanbulHeim
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung