Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Giovanni Reyna nach Nations-League-Sieg von Wurfobjekt verletzt

Von SPOX
Giovanni Reyna (r.) konnte nach dem Abpfiff den Sieg in der Nations League schon wieder feiern.

BVB-Jungstar Giovanni Reyna ist beim Nations-League-Sieg der USA über Mexiko von einem Wurfobjekt verletzt worden. Emre Can hat sich zu den Chancen der deutschen Nationalmannschaft bei der anstehenden EM geäußert und der scheidende Dortmund-Trainer Edin Terzic landet in einer Umfrage auf Rang eins. Hier gibt es alle News und Gerüchte zur Borussia.

Hier gibt es weitere News und Gerüchte zum BVB.

BVB, News: Giovanni Reyna bei USA-Sieg verletzt

Die USA sind erster Sieger der CONCACAF-Nations-League. Im Endspiel in Denver gab es in der Nacht auf Montag gegen Erzrivale Mexiko ein 3:2 nach Verlängerung. Dabei sorgten die mexikanischen Fans jedoch für einen Eklat: BVB-Star Reyna wurde nach dem Siegtreffer von Christian Pulisic in der Verlängerung beim Jubeln an der Eckfahne von einem Wurfobjekt im Gesicht getroffen. Er musste laut ESPN mehrere Minuten behandelt werden und wurde von Betreuern anschließend vom Feld geführt, konnte nach dem Abpfiff aber mit seinen Teamkollegen jubeln.

"Das hat keinen Platz im Spiel, dass Zuschauer Gegenstände aufs Feld werfen. Ein vollkommenes Fehlen an Respekt für das, was beide Teams auf dem Rasen leisten", schimpfte US-Trainer Gregg Berhalter anschließend. "Ich glaube, dass es ihm gut geht, aber er wurde am Kopf getroffen. Das hätte auch viel schlimmer ausgehen können."

Reyna (27.) und der frühere Schalker Weston McKennie (82.) hatten die weiteren Treffer für die USA erzielt. Der frühere Leverkusener Bundesligaprofi Andres Guardado vergab in der Nachspielzeit vom Punkt die Chance zum Ausgleich (120.+4).

BVB, News: Kehl rechnet mit Aufstieg von BVB II

Borussia Dortmunds Leiter der Lizenzspieler-Abteilung Sebastian Kehl hat über den sich in der Schwebe befindenden Aufstieg der zweiten Dortmunder Mannschaft gesprochen. Wegen einer Klage von Rot-Weiss Essen muss eine Entscheidung am Grünen Tisch fallen, sportlich hat sich der BVB II für die 3. Liga qualifiziert.

"Ich glaube, dass es sportlich keinen Zweifel gibt, dass sich die Mannschaft den Aufstieg absolut verdient hat", betonte der 41-Jährige gegenüber den Ruhr Nachrichten. Er könne die Enttäuschung in Essen "auf eine gewisse Art und Weise nachvollziehen", dennoch gehe er "fest davon aus, dass es auch unter der Woche keinen anderen Aufsteiger als Borussia Dortmund geben wird."

In der 3. Liga wolle man dem Nachwuchs "einen extra Mehrwert in ihrer Entwicklung bieten", dazu komme Spielpraxis für die Profis. Man dürfe die Herausforderung aber nicht unterschätzen, betonte Kehl: "Das hat zuletzt auch Bayern München schmerzlich erfahren." Die Bayern waren nach dem Drittliga-Titel im Sommer 2021 in diesem Jahr abgestiegen.

BVB, News: Emre Can dämpft Erwartungen vor der EM

Nationalspieler Emre Can hat wenige Tage vor dem Beginn der EM am 11. Juni die Erwartungen an die deutsche Nationalmannschaft gedämpft. "Wir müssen ehrlich zu uns sein: Wir sind kein Top-Favorit auf den Titel", sagte er gegenüber Sport1. "Ich vergleiche uns gerne mit der Mannschaft, die 2017 den Confed-Cup gewonnen hat", so Can weiter: "Bei diesem Turnier hat keiner mit uns gerechnet. Ich glaube trotzdem, dass bei dieser EM alles drin ist für uns."

Das Team wolle zeigen, "dass unser frühes Ausscheiden bei der WM nur ein Ausrutscher war", sagte Can. "Aber klar ist auch: Für Deutschland muss der Titel immer das Ziel sein. Denn wir haben großartige Spieler und müssen uns vor niemandem verstecken."

Can gab überdies zu, dass es vor seinem BVB-Wechsel Kontakt zum FC Bayern gegeben hatte. Hier geht es zur News.

BVB, News: Hummels über DFB-Comeback: "Keine Boshaftigkeit von Löw"

BVB-Abwehrchef Mats Hummels zeigte Verständnis für die Entscheidung von Bundestrainer Joachim Löw, 2018 einen Umbruch einleiten zu wollen: "Wir hatten persönlich nie ein Problem miteinander. Sportlich waren die Ansichten andere - aber das ist im Sport doch ganz normal. Es gibt immer unterschiedliche Meinungen", betonte er.

Sein Comeback habe sich schließlich im Frühjahr abgezeichnet: "Wir hatten vor ein paar Monaten das erste Mal darüber gesprochen", sagte Hummels. "Für mich war ab diesem Moment klar: Sollte er mich dabeihaben wollen, bin ich dabei." Hier geht es zur News.

BVB, News: Trainer Terzic zum Gewinner der Saison gewählt

Der scheidende BVB-Trainer Edin Terzic ist in der alljährlichen kicker-Umfrage bei den Coaches zum "Gewinner der Saison" gewählt worden. Terzic hatte den BVB noch in die Champions League geführt und mit den Dortmundern das DFB-Pokalfinale gegen RB Leipzig gewonnen.

Terzic bekam 25 Prozent der Stimmen und landete so knapp vor dem Mainzer Trainer Bo Svensson (24,2 Prozent) und Urs Fischer von Union Berlin (13,7 Prozent). Vorjahressieger Hansi Flick landete mit 12,1 Prozent der Stimmen auf Rang vier.

BVB, Transfers: Die Zu- und Abgänge zur Saison 2021/22

ZugängeAbgänge
Gregor Kobel (VfB Stuttgart, ca. 15. Mio. Euro)Lukasz Piszczek (Goczalkowice)
Soumaila Coulibaly (PSG, ablösefrei)Jeremy Toljan (US Sassuolo, war zuletzt ausgeliehen, 3,5 Mio. Euro)
Sergio Gomez (SD Huesca, Rückkehr nach Leihe)
Marius Wolf (1. FC Köln, Rückkehr nach Leihe)
Leonardo Balerdi (Olympique Marseille, Rückkehr nach Leihe)
Immanuel Pherai (PEC Zwolle, Rückkehr nach Leihe)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung