Fussball

Marco Reus im Frust-Interview: "Mentalitätsscheiße! Das geht mir so auf die Eier"

Von SPOX
Marco Reus war nach dem 2:2 des BVB in Frankfurt reichlich bedient.

Marco Reus war sichtlich angefressen nach dem vermeidbaren Remis von Borussia Dortmund bei Eintracht Frankfurt. Kein Wunder, kostete ein Eigentor von Thomas Delaney kurz vor Schluss doch zwei wichtige Punkte. Nach dem fünften Spieltag rangiert Dortmund mit zehn Punkten damit hinter RB Leipzig (13) und Bayern München (11) auf dem dritten Platz.

Als ihn der TV-Reporter von Sky kurz nach dem Abpfiff auf mögliche Mentalitätsdefizite ansprach, platzte Reus der Kragen. Hier gibt's das kurze, aber heftige Interview im Wortlaut.

Nach der Blamage bei Union Berlin war von fehlender Mentalität die Rede. Fehlt's da immer noch?

Marco Reus: Das geht mir so auf die Eier mit euch, mit eurer Mentalitätsscheiße. Ganz ehrlich!

Aber trifft es nicht genau den Punkt?

Reus: Heute? Ist das Ihr Ernst jetzt?

Michael Rummenigge hat es gerade im Studio auch noch einmal so formuliert.

Reus: Das war jetzt ein Mentalitätsproblem oder -tor? Ist das euer Ernst jetzt?

Dass man ein Spiel nicht konsequent zu Ende spielt.

Reus: Komm schon! Wir haben uns dumm angestellt auf jeden Fall beim 2:2. Aber kommt mir jetzt nicht mit eurer Mentalitätsscheiße. Jede Woche immer dieselbe Kacke!

Wo sehen Sie das Problem?

Reus: Wir ziehen es nicht bis zum Ende durch. Aber das hat nichts mit Mentalität zu tun. Das hat einfach mit einem richtigen Defensivverhalten zu tun. Dass man weiß, wenn man 2:1 hier führt, dass Frankfurt immer wiederkommen kann. Da müssen wir in den letzten fünf Minuten einfach besser dagegenhalten. Ich weiß nicht, wie das 2:2 zustande kam. Ich glaube durch einen Einwurf, wo wir uns selber in die Bredouille bringen. Das darf einfach nicht passieren. Aber kommt mir jetzt nicht mit Mentalität, bitte! Jetzt ist langsam mal gut. Okay?

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung