Cookie-Einstellungen
Fussball

T-Fragen, Kniefall und ein geiles Spiel!

Von SPOX

BVB gegen Leipzig - von wegen "kein großartiges Spiel"

Insgesamt 13 Torschüsse durften die Zuschauer im Berliner Olympiastadion beim 2:0-Sieg des FC Schalke "bestaunen". Müder geht's nimmer.

Das Kontraprogramm gab's im Signal Iduna Park: fünf Tore, zwei Elfmeter, Einsatz des Videoschiedsrichters, zwei Platzverweise, massenweise hochkarätige Chancen, eine emotionale und spannende Endphase - so kann ein Bundesligaspiel auch laufen. Borussia Dortmund und RB Leipzig lieferten sich den im Vorfeld der Partie von Ralph Hasenhüttl prophezeiten "offenen Schlagabtausch". Lothar Matthäus nannte das Spitzenspiel die besten 90 Minuten der aktuellen Bundesliga-Spielzeit.

Vor dem 8. Spieltag fielen gerade mal 2,44 Tore pro Spiel. Der bisherige Negativrekord der Bundesliga-Historie von der Saison 1989/90 liegt bei 2,58 Treffern. Kein Wunder, dass seit Wochen eine Debatte über die zu defensive Ausrichtung zahlreicher Bundesligisten lodert. Umso erfrischender, dass Peter Bosz und Hasenhüttl dieses Offensiv-Feuerwerk abbrannten.

Da kann Bosz noch so häufig sagen, dass es "kein großartiges Spiel war". Bei so viel fußballerischer Magerkost in dieser Saison nimmt der Fan so etwas gerne.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung