Cookie-Einstellungen
Fussball

Kroos: Real, Barca und Arsenal dran?

Von Adrian Bohrdt
Toni Kroos erzielte gegen Kaiserslautern das 2:0-Führungstor im DFB-Pokal-Halbfinale
© getty

Die Interessentenliste um Bayern Münchens Toni Kroos wächst offenbar weiter. Neben Manchester United, das schon länger interessiert sein soll, haben scheinbar auch Real Madrid, der FC Barcelona und der FC Arsenal ein Auge auf den Mittelfeldmann geworfen.

Nach "Kicker"-Informationen haben sich auch Real, Barca und Arsenal bereits mit Kroos beschäftigt und könnten Manchester United sowie dem FC Bayern im Werben um den 24-Jährigen Konkurrenz machen. Weiter berichtet die Zeitschrift, dass Kroos noch vor der WM im Sommer eine Entscheidung über seine Zukunft treffen will, damit für alle Seiten frühzeitig Klarheit herrscht.

Der Vertrag des Nationalspielers läuft nach der kommenden Saison aus, ein Angebot zur Verlängerung lehnte er zuletzt ab. Kroos will mehr Geld, seitdem herrscht Funkstille.

United ebenfalls mit Interesse

Trainer Pep Guardiola betonte bereits, den Mittelfeldmann unbedingt halten zu wollen, englische Medien hatten derweil am Mittwoch von einem Angebot aus Manchester mit einem Wochengehalt von umgerechnet 314.000 Euro (16,3 Millionen im Jahr) berichtet.

Kroos' Berater Volker Struth dementierte aber in der "Bild" umgehend und erklärte, dass Kroos seinen Vertrag in jedem Fall erfüllen will: "Es liegt kein offizielles Vertragsangebot vor. Es besteht zudem auch keine Notwendigkeit, ein offizielles Angebot abzugeben, weil Toni Kroos bis mindestens 2015 beim FC Bayern spielen wird."

Toni Kroos im Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung