Cookie-Einstellungen
Fussball

"Hütter wäre interessanter Kandidat"

Von SPOX Österreich
Hütter ist wohl kein Thema bei Rapid

Einst wurde Adi Hütter von Fredy Bickel zu Young Boys Bern gelotst. Nun sucht der Schweizer Sportdirektor für den SK Rapid Wien einen Trainer. Den Ex-Salzburg-Coach schätzt Bickel noch immer sehr, dennoch glaubt er nicht an eine Verpflichtung.

Auch in den Schweizer Medien wird der Krise des SK Rapid Wien in diesen Tagen viel Aufmerksamkeit geschenkt. Die Schuld dafür trägt nicht nur der Schweizer Sportdirektor der Hütteldorfer, sondern auch Spekulationen, wonach ein Trainer aus der Super League womöglich in Wien landen könnte.

Erlebe die Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Fredy Bickel pflegt sowohl zu Noch-Basel-Trainer Urs Fischer als auch zu Young-Boy-Coach Adi Hütter exzellente Kontakte. Zudem ist der Rapid-Sportchef dafür bekannt, Leute seines Vertrauens um sich zu scharen. Darum wird Bickel von der Aargauer Zeitung darauf angesprochen, ob Hütter und Fischer für ihn als zukünftige Rapid-Coaches in Frage kämen.

Der 51-Jährige gibt eine ehrliche Antwort: "Ich halte von beiden unheimlich viel. Beide wären sehr interessante Kandidaten und ich hätte auch kein Problem damit, sie aus der Schweiz zu holen." Eine Verpflichtung Hütters, dessen Vertrag in Bern noch bis 2018 läuft, sei dennoch eher unwahrscheinlich. "Bei Hütter steht eine Rückkehr nach Österreich jedoch nicht zuoberst auf der Wunschliste, bei Fischer wäre es vermutlich einfacher. Ein Entscheid wird aber nicht vor Ende Mai fallen", so Bickel.

Adi Hütters Steckbrief

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung