Cookie-Einstellungen
Fussball

"Er würde gut nach Österreich passen"

Von SPOX Österreich
Fischer gilt als Trainerkandidat beim SK Rapid

Nach der Entlassung von Damir Canadi befindet sich Rapid Wien auf der Suche nach einem Trainer für die nächste Saison. Sportchef Fredy Bickel denkt dabei scheinbar auch einen ehemaligen Weggefährten aus der Schweiz. Basel-Coach Urs Fischer würde laut Bickel "gut nach Österreich passen".

Erst am Montag verkündete der Schweizer Serienmeister, dass Fischers Amtszeit mit Saisonende vorüber ist. Danach soll ein neuer Coach beim FC Basel für frischen Wind sorgen. Fischer wäre somit für einen neuen Job zu haben - eventuell sogar beim SK Rapid?

Erlebe die internationalen Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Sportchef Fredy Bickel scheint nicht abgeneigt zu sein. "Ich habe eine sehr hohe Meinung von ihm. Seine Teams sind immer sehr gut organisiert. Ich glaube, er würde gut nach Österreich passen", so Bickel gegenüber dem Schweizer Blick. Der 51-Jährige kennt Fischer bestens, die beiden arbeiteten sieben Jahre lang beim FC Zürich zusammen.

Kostenlos die wichtigsten Sport-News per WhatsApp auf's Handy

"Würde nicht vor Schweizer Trainer zurückschrecken"

Fraglich scheint nur, ob Fischer nach zwei Meistertiteln mit Basel überhaupt in die österreichische Liga wechseln würde. Gut möglich, dass er nun einen Job in einer Top-Liga anstrebt. Auch finanziell wäre der Schweizer Top-Coach wohl nicht die billigste Lösung für Rapid.

Bickel jedenfalls betont gegenüber dem Blick, er hätte keine Probleme damit, einen Landsmann nach Wien zu lotsen. "Ich würde auch nicht davor zurückschrecken, einen Schweizer Trainer zu holen." Die Trainersuche bei Rapid steht jedoch erst am Anfang. Zuletzt stellte Bickel auch den Interimstrainer Goran Djuricin und Martin Bernhard in Aussicht, bei entsprechenden Erfolgen zur Dauerlösung werden zu können.

Der Rapid-Kader

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung